in

Wir bekommen eine Karte damit

Zulassungsschein, Karte

Zulassungsschein, KarteAb dem nächsten Jahr erhalten Sie beim Kauf eines neuen oder gebrauchten Motorrads, Autos oder anderen Kraftfahrzeugs keine Papierzulassungsbescheinigung mehr. Stattdessen erhalten Sie eine Hardcopy in gedruckter Kreditkartengröße. Wie genau sieht das aus und was ändert sich für Sie als Verbraucher?


Zunächst erhalten Sie Ihr Registrierungszertifikat nicht mehr vom Verkäufer, sondern finden es am nächsten Liefertag nach der Registrierung im Briefkasten. In der Zwischenzeit müssen Sie die Karte nicht der Polizei vorzeigen können, da diese die aktuellen Daten online im Fahrzeugregister des RDW einsehen kann.

Kein Überweisungsnachweis

Darüber hinaus gehört der Überweisungsbeleg der Vergangenheit an, da er abgeschafft wird. Stattdessen wird ein 9-stelliger Code angezeigt. Der erste Teil des Codes (4 Ziffern) ist in der Registrierung enthalten, der zweite Teil (5 Ziffern) ist im Registrierungszertifikat enthalten, das Ihnen zugesandt wird. Der Code wird zum Überschreiben, aber auch zum Aussetzen oder Exportieren benötigt.

Verschwindet das Kennzeichen per 2014 sofort? Nein, denn Gebrauchtfahrzeuge erhalten nur dann ein Nummernschild, wenn sie den Besitzer wechseln. Das bedeutet, dass Sie, wie vom RDW erwartet, weitere fünf Jahre auf Nummernschilder aus Papier stoßen können. Wie die letzten Papierregistrierungszertifikate die Rotation verlassen, wird später festgelegt. Besitzer von Oldtimern können ihre Papier- oder Leinendokumente aufbewahren. Darüber hinaus erhalten sie eine Kennzeichenkarte sowie den Registrierungscode, den sie für förmliche Maßnahmen benötigen.

Warum verschwindet das Papierregistrierungszertifikat?

Das Verschwinden der unabhängigen Postämter markierte den Beginn des Endes der Papierzulassungsbescheinigung. Die Poststelle wurde häufig zum Benennen oder Übertragen eines Kennzeichens verwendet. Als diese Standorte verschwanden, war es ein Zeichen für die Regierung, die Regierungsdienste weiter zu digitalisieren und benutzerfreundlicher zu gestalten. Außerdem wollten sie die Kfz-Kriminalität bekämpfen und die Zulassungsbescheinigung besser schützen. Ein zentral erstelltes und zentral ausgestelltes Kennzeichen war die erste Wahl. Außerdem passt der Proof bald in Ihre Brieftasche!

Geschrieben von Dolf Peeters

Dolf Peeters, Automobiljournalist, Texter, Übersetzer, Mitglied des Heeren van Arnhem

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Mann mit Waffenschutz

So ist es also ...

breite felgen, klassisch, sieht aus

Einschränkungen bei der Montage breiterer Reifen