in

VW-Fusca (1963). VW do Brasil von Willie. 

VW Fusca (1963)

Kenner wissen, wenn wir von einem VW Fusca sprechen, handelt es sich um einen luftgekühlten Typ, der in Brasilien produziert wurde, und das ist natürlich unser bewährter solider VW Käfer. Diese Geschichte handelt von diesem Weltauto, das tatsächlich den Ozean überquerte (2008) und aus dem tropischen Brasilien – über Portugal – in die kalten Niederlande kam.


Von: Dirk de Jong 

Dieser VW Fusca wurde 1963 produziert. Aus den erhaltenen Aufzeichnungen kann geschlossen werden, dass Jose Igino Muraca und Frau Denise Isabel Caspar die ersten Besitzer waren. Der nächste Besitzer brachte das Auto nach Portugal, wo es gelagert und nicht zugelassen wurde, woraufhin es schließlich in die Niederlande kam und zugelassen wurde. Willies erstes Auto war ein VW Golf, dann ein VW Vento, aber er versprach sich, bei Gelegenheit einen VW Käfer zu kaufen.

die Schnitzeljagd

Die Internetsuche begann. Stundenlang hinter dem Bildschirm, denn es gab nur eine Bedingung. Der Käfer musste in einwandfreiem Zustand sein. Er wollte nicht „basteln“, weil es nur um Besitz und Fahrspaß ging. Der gefundene Käfer war dieser VW Fusca, ein wunderschönes mintgrünes Exemplar mit ganz besonderen Eigenschaften. Die Radkappen haben ein spezielles Logo, das in Europa nicht bekannt ist und an den Scheiben befinden sich Aufkleber, die darauf hinweisen, wo das Auto hergestellt wurde. Aber Sie sehen auch nicht die vielen kleinen Dekorationen auf den Modellen, die wir kennen. Außerdem hat er einen sehr schönen Dachträger, der komplett zum Klassiker gehört. Das Käferreiten ist immer noch eine von Willies glücklichen Aktivitäten, die seit über 10 Jahren andauert.

Menschliche Eigenschaft

Interesse an der Vergangenheit ist eine menschliche Eigenschaft. Wenn es um klassisches Eigentum geht, möchten wir das, was die vorherigen Generationen erlebt haben, noch einmal erleben. Mit der Kamera bewaffnet versuchen wir die „Oldies“ einzufangen. Auf der Website www.amklassiek.nl finden Sie jeden Tag einen konstanten Strom von Klassikern. Es ist eine Online-Beilage zum gedruckten Magazin, das monatlich in den Niederlanden und Belgien erscheint. Wo ein Zeichnung ist sehr zu empfehlen. Sie zahlen dann fast den halben Preis und der perfekte klassische Lesestoff ist zum Greifen nah.

Lesen Sie auch:
- Volkswagen Karmann Ghia Cabriolet Restaurierung
- Klassiker in Brasilien
- Volkswagen 1600 Variante: Fotos aus dem Archiv von Auto Motor Klassiek
- Volkswagen Käfer 1600i. Ein Mexikaner im Westereen
- VW Käfer fahren. Ein Beruf für sich


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 


2 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Schönes Auto, ich erinnere mich gerne an mein erstes Auto, einen VW 1 de luxe von 1200. Der HK1962. Ich habe keine Ahnung von den Nummernschildern vieler folgender Autos, aber bei diesem kommt es einwandfrei auf.
    Dieser auf dem Bild hat eine sehr schöne Farbe.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet.

Renault Avantime

Renault Avantime (2001-2003): Bald ein geheilter Klassiker!

Noch mehr Sportkleidung für einen Zivilisten: VW Overdevest (?)