in

Schöne HOGRA

HOGRA
Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 

Bei einer der vorherigen Ausgaben der klassischen Messe in Eelde stand dieser wunderschöne, ältere HOGRA-Lastwagen zwischen seinen Altersgenossen und genoss das Interesse. Eine HOGRA, eine typisch niederländische Manufaktur, die Harrie Eitens aus Niebert gehört. Ein ganz besonderer Truck.


Die Marke wurde in 1954 von Antonie Willem Hoek, ehemals Direktor der Firma Motorkracht, Importeur von Magirus Deutz und anderen, gegründet. Eine gewisse Frau Gravelaar war der Finanzier. Der Markenname ist eine Kombination der ersten Buchstaben beider Namen. Die Produktion erfolgte in einer ehemaligen Milchfabrik in Ravenstein. Die erste 12-Serie wurde im Frühjahr von 1955 gestartet.

Hoek verfügte über umfassende Kenntnisse des Nutzfahrzeugmarktes und sah ein starkes Wachstum im Bereich der schweren Lkw vor. In 1956 dachte er zum Beispiel, er würde eine Anzahl von 150-Artikeln erreichen. Der Verkauf - und damit auch die Produktion - verlief zunächst reibungslos, stellte sich jedoch bald als klein heraus.

Mit mehr als 20 verschiedenen Marken tötete die Konkurrenz in diesem Segment und zwang HOGRA, ihre Türen in 1961 zu schließen. Hoek konzentrierte sich dann unter anderem auf den Import von Trabant aus Ostdeutschland. Der HOGRA war mit einem Perkins- oder Steyr-Dieselmotor erhältlich. Insgesamt haben 292-Einheiten das Werkstor verlassen, von denen es nach Expertenangaben noch drei gibt.

Das Mode-Modell

Die abgebildete Kopie hatte ein ereignisreiches Leben. Der 7-Tonner, der neu an Buchner in Almkerk geliefert wurde, wurde anschließend an einen bestimmten Herrn Fens in Hulten verkauft, der auf dem Chassis einen Kran installierte, um beispielsweise Rüben an Land zu laden. Die Höhe der Kabine zwang ihn, sie abzuschneiden, so dass die Front trocken gelagert werden konnte. Der jetzige Besitzer, der an einem Sonntag seinen PC an 2007 anzündete und ein Bild von marktplaats.nl bekam, hatte Glück. Das "Wrack" - von 1956 - wurde nur wenige Minuten zuvor zum Verkauf angeboten. Ein Deal wurde abgeschlossen, die HOGRA ein paar Tage später voll eingezahlt und mit einem Tieflader abgeholt. Die Restauration - mit einer eigenen Idee - dauerte bis 2014. Eine restaurierte Perfektion unter eigener Leitung, wobei die Ladefläche als "Camper" fungieren kann, aber auf eine Weise, dass auch andere "Spielzeuge" dieses LKW-Enthusiasten zu Veranstaltungen transportiert werden können. HOGRA lieferte 7-Tonners als bewegliches Chassis mit einer "Nase" bis zur Windschutzscheibe. Ein Bodybuilder könnte es dann genießen ...

Bist du ein Klassik-Liebhaber und gefallen dir die kostenlosen Artikel? Beachten Sie bitte ein Abonnement für Auto Motor Klassiek, das gedruckte Magazin. Das landet jeden Monat auf Ihrer Fußmatte für einen bloßen Jahresbeitrag. Vollgepackt mit interessanter Lektüre, vor allem für den Klassik-Enthusiasten. Genug, um dich tagelang von der Straße fernzuhalten. Und als ob das noch nicht genug ist, tragen Sie auch noch zur gesamten Plattform für und von Klassik-Enthusiasten bei. Darüber hinaus hat ein solches Abonnement noch mehr Vorteile. Schauen Sie sich den Link oben an, um weitere Informationen zu erhalten. Eine Vorschau der aktuellen Ausgabe finden Sie übrigens über Diesen Link. Dann haben Sie schon etwas zu lesen, denn es enthält Seiten mit verschiedenen Artikeln.



Eine Reaktion

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Mein Vater fuhr es bei Buchner. Ich habe mich als Jochie sehr geirrt.
    habe gelernt, privat damit zu fahren. Ich habe Harry Eitens persönlich getroffen und von ihm Fotos vom Restaurierungsprojekt erhalten.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Tiffany

Tiffany? Und noch mehr Tupperware-Marken

Kopf und Hintern Auto

Kopf- und Hinternautos: Ausschneiden und Einfügen