in

Salziger Grand Prix

Der Zoute Grand Prix zog exklusive Oldtimer an die belgische Küste

Text: Philippe Vercamer • Fotos: Eventattitude / F.Blaise-J.Mahiels-R.de Borman und D'M & S.


Von 4 bis 7 im Oktober veranstaltete die Zoute den Zoute Grand Prix im belgischen Badeort Knokke® platzieren. Mehr als 100.000-Liebhaber von Oldtimern, exklusiven Autos und Edelsteinen renommierter Automarken genossen ein stilvolles und sportliches Spektakel von Weltklasse.

Graf Leopold Lippens, Vorsitzender des Zoute Automobile Club und auch Bürgermeister von Knokke, blickt mit Freude auf eine erfolgreiche viertägige Veranstaltung zurück: „Nach knapp drei Ausgaben hat sich der Zoute Grand Prix zu einer sehr erfolgreichen Veranstaltung mit großem Reiz entwickelt. Es ist daher ein wichtiges Zeichen für unsere Gemeinde. "

Organisator Zoute Events hatte ein abwechslungsreiches Programm zur Verfügung gestellt. An vier Tagen konnten die Besucher die gleiche Anzahl an Veranstaltungen genießen: von einer Ausstellung erstklassiger Top-Marken und einer Oldtimer-Rallye über einen Eleganzwettbewerb im Royal Zoute Golf Club bis hin zu einer neuen Parade für GTs, die jünger als 10 sind.

Die neuesten Premiummodelle
Den Startschuss gab es am Donnerstag mit den Zoute Top Marques® ausstellung. Über die 15-Standorte auf der Zeedijk und der Kustlaan verteilt, konnte das Publikum die neuesten Premiummodelle renommierter Automarken kennenlernen, darunter mehrere Premieren für Belgien: Aston Martin, Audi, Bentley, BMW, Bugatti, Ferrari, Fisker, Jaguar, Lamborghini, Land Rover, Maserati, McLaren, Mercedes, Porsche und Rolls-Royce. Modefans haben sich auch durchgesetzt, denn der Kustlaan ist bekannt für seine exklusiven Modegeschäfte.
In der Zwischenzeit Teilnehmer an der Zoute-Rallye® mit ihren Oldtimern

auf dem Albertplein (Zeedijk) zur Abnahme von technischen Daten erwartet. Beamte des BFOV (Belgischer Verband für alte Fahrzeuge) unterzog die Oldtimer einer gründlichen technischen Überprüfung. Die Öffentlichkeit konnte die Inspektion vom Zeedijk aus verfolgen. Peeter Henning, CEO des BFOV: „Authentizität ist vorherrschend, obwohl wir wissen, dass einige Autos - vor allem aus der Vorkriegszeit - darauf vorbereitet sind, solche Wettbewerbe zu meistern. Deshalb verwenden wir verschiedene Kategorien: von völlig original über restauriert bis hin zu rekonstruiert “.

150-Oldtimer "unterwegs"
Freitag 5 und Samstag 6 Oktober durften sich die Fahrer beweisen. 110 der über 150 zugelassenen Oldtimer, alle zwischen 1920 und 1965 gebauten Fahrzeuge, haben am Regelmäßigkeitskriterium teilgenommen. Während dieser Rallye mit Agility- und Geschwindigkeitstests mussten die Autos 250-Kilometer pro Tag meist auf öffentlichen Straßen zurücklegen. Der Weg führte von Knokke-Heist über die Polder bis zu einigen malerischen Orten im Hinterland von West- und Ostflandern. Darüber hinaus gab es die Balade, eine nicht-zeitgesteuerte „Autoroute mit Straßenbuch“, die einer kürzeren Strecke von 150-Kilometern in derselben Region folgte.

Die Gewinner:
Salt Rally Gesamtwertung: Quatennens-Van Hooydonk - Porsche 356 SC (1964)
Salt Rally Nachkriegsklassifikation: Quatennens-Van Hooydonk - Porsche 356 SC (1964)
Salt Rally Vorkriegsrankings: Schrauwen-Mertens - BMW 328 Roadster (1937) Balade: Hezemans-Hezemans - Alfa Romeo 6C 'Villa d'Este' (1949)
Damen-Pokal: Matroye De Joly-Van Hamme - Porsche 356 B Cabrio (1960)

Auf der Suche nach dem elegantesten Oldtimer
Am Sonntag bildete der Fairway 1 des Royal Zoute Golf Club die wunderschöne Kulisse für den Zoute Concours D'élégance. Aus einer Auswahl seltener Autos aus der Vorkriegs- und Nachkriegszeit musste sich eine internationale Expertenjury unter der Leitung von Philip Kantor aus Bonhams für den elegantesten Oldtimer entscheiden. Um sich für den renommierten Wettbewerb zu qualifizieren, mussten die Autos mindestens 25 Jahre alt und in Top-Zustand sein.

Die Gewinner
Best in Show 2012 (Rolex): Patrick Lapin - Derby Bentley 4 1 / 4 Continental Tourer von Vanden Plas
Besondere einzigartige Karosserie (Bank Degroof): BMW Turbo (1972)
Interessanteste Sportwagen (Ruinart Trophy): Louwman Museum - Maserati 300S
Best erhaltenes Auto (FIVA Trophy): Johann van Puyvelde - Ferrari 166Sonderpreis der Jury (BFOV Trophy): Philippe Vercruysse - 1900 Gobron-Brillé

Philippe Van de Ryse vom Zoute Automobile Club ist ein zufriedener Mann: „Bei 2010 zog die erste Ausgabe die 6000-Besucher an. Im folgenden Jahr 80.000 zu 100.000. In diesem Jahr haben wir wieder mehr als 100.000-Autoenthusiasten begrüßt. "Sein Kollege David Bourgoo sieht nach vorne:" Für die kommenden Jahre streben wir fünf Top-Events an einem Wochenende an. Auf diese Weise wollen wir in absehbarer Zeit auch eine Auktion für Oldtimer veranstalten. “

Die nächste Ausgabe findet von Donnerstag 10 bis Sonntag 13 Oktober 2013 statt.

Geschrieben von die Redaktion

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Eine elektrische Ente

Änderungen in der Kraftfahrzeugsteuer