in

Low-Budget-Rennen

Low-Budget-Rennen Low-Budget-Rennen. Mit einem russischen Boxer

Und Low-Budget-Rennen können nicht viel billiger sein. Das macht aber nur mehr Spaß.


Mario Withake von Vlagtwedde führt Demos mit einem "Ural" für Veteranen durch. Eigentlich handelt es sich um einen Dnepr, aber der Name Ural war zu Beginn des Projekts auf dem Panzer. Und in russischen Kreisen ist es normalerweise nicht so schwierig ...

Mario hat ein Motoröl in seinen Adern, aber wie so viele von uns sind die finanziellen Möglichkeiten nur begrenzt. Mit dem aktuellen Preisniveau der Klassiker würden Sie es fast vergessen. Aber Mario beweist, dass Spaß nicht von Mega-Bankkonten abhängt. Und dass es noch viele Möglichkeiten gibt. Was für ein Low-Budget-Rennen läuft noch?

http://www.uraldnepr.nlAber auch in diesem Zusammenhang wird Unterstützung manchmal sehr geschätzt. Mario hat einen Sponsor.

Okay, es ist nicht Breitling oder Shell, sondern Richard Busweiler von RB motorhandel aus Genemuiden, dem Ural, Dnepr, M72, K750 en Chang Jiangs Spezialist. Und dass es nicht um Mega-Camper, Pit Cats und Capitals geht, das ist klar. Schau einfach nach www.uraldnepr.nl

Aber es ist schön, dass es so funktioniert: Low-Budget-Rennen.

Unser Kompliment an Mario Whitalen und Richard Busweiler


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 


Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Warum die DTM früher besser war

Sommerrisiken