in

Rolling English Heritage Event - die REEE-Fahrt

Sonntag, 6. Oktober, schien es, als müsste es sein ... es war immer noch ein wunderschöner Sommertag und der Tag, an dem mehr als siebzig englische Klassiker nach De Rijp im wunderschönen Nordholland kamen, um englische Oldtimer zu fahren. Die Organisation bestand aus einer Reihe prominenter Mitglieder verschiedener Clubs.
 

Text: Wim Schaafsma, MGCC NH • Fotos: Ton Landheer, Triumph TR Club NH


Am Morgen wurden die Teams auf dem großen Parkplatz des Hotels De Rijperilanden in De Rijp begrüßt, während sie einen echten englischen Scone, Marmeladen-Shortbread und Kaffee / Tee genossen. Ein Parkplatz, der bald voll war, aber leider nicht nur mit Klassikern. Zufälligerweise wurden am Vorabend über hundert zusätzliche Hotelzimmer von Touristen gebucht, die keinen Platz mehr in Amsterdam fanden. Und viele dieser Touristen kamen mit ihrem Auto, was es den klassischen Besitzern schwer machte, einen Platz auf dem Parkplatz zu finden. Schließlich funktionierte das und es blieb noch viel Zeit, um die Autos des anderen zu bewundern. Und es gab ganz besondere. Das vielleicht schönste war eines in perfektem Zustand Triumph Gloria Straight Six Tourer. Aber auch die Jensen FFvon Jaguar XKund die MG TD im Originalzustand erwies sich als sehenswert. Genau wie die anderen 10 Morgans, 5 Mini, 8 Austin Healey, 15 MG, 3 Jaguare, 21 Triumphund eine Handvoll anderer Marken.

Neben der Aufmerksamkeit der Autos der jeweils anderen wurde auch viel Aufmerksamkeit von der Menge auf sich gezogen. Sie wurden durch die Aufmerksamkeit der lokalen Medien informiert.

In der lokalen Presse wurde auf die Veranstaltung geachtet, weshalb viele aus der Gegend auch einen Blick darauf werfen. Der regionale Fernsehsender MIX724 ist ebenfalls anwesend. Die Aufnahmen von Anfang bis Ende sind auf diesem Kanal zu sehen. Daraus kann auch eine DVD gemacht werden.

Die Fahrt begann schließlich um 11:15 Uhr. Nacheinander verließen sich die Teilnehmer mit einer kurzen Pause für die Fahrt über De Rijp und Graft nach Driehuizen, dem nördlichsten Punkt der Tour. Dann über die Zaanstreek nach Beverwijk und über die Schleusen nach IJmuiden. Entlang Driehuis und über die Kopje von Bloemendaal nach Haarlem und Heemstede. In Zwaanshoek wurde das Haarlemmermeer erreicht und von dort an Hoofddorp und Rijsenhout vorbei nach Schiphol-Ost, dem Endziel.

Auf der Terrasse von Wings, unter dem alten Kontrollturm von Schiphol East, wurde den Teilnehmern ein Getränk angeboten und sie konnten über diese schöne Fahrt sprechen, eine erfolgreiche Initiative.

Nächstes Jahr wird es eine zweite REEE-Ausgabe am Sonntag 5 Oktober 2014 geben. Es ist sicherlich nicht die Schuld einer Organisation. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Pim Amelsbeek E-Mail engelseoldtimers@gmail.com und mobiles 06 28550438.

Interessierte Mitglieder anderer englischer Autoclubs können sich ebenfalls registrieren und Informationen anfordern.

[justified_image_grid ids = 119247,119246,119244,119242,119239,119234,119235,119232,119228,119224,119222,119219,119220,119217,119215,119213,119211,119210,119206,119203,119201,119199,119200 caption = off mobile_caption = off]

Geschrieben von die Redaktion

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Finden Zeitungsverpackungen

Eine Entdeckung

Honda finden

Altes Benzin war wirklich besser