in

Peugeot 604

Peugeot 604
Zeitlos elegant. Und beeindruckend
Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 

Peugeot 604, ein beeindruckender Fehlschuss

Der Peugeot 604 wurde auf dem Genfer Autosalon in 1975 der Öffentlichkeit vorgestellt. Peugeot präsentierte das Auto mit echtem Stolz als "neues, führendes und elegantes französisches Topmodell" und summte in Marketingpoesie über "Eine gelungene Mischung aus Klassik und Raffinesse". Der Peugeot 604 musste daher zu einem Symbol im Stil von "Lassen Sie uns Frankreich wieder großartig machen!"


Ein französisches Topstück

Mit der Einführung des Peugeot 604 kehrte Peugeot auf den Markt der Spitzenautos zurück: den großen Sechszylindermotor. Der 604 war der erste 6-Zylinder-Peugeot seit dem 601 von 1934-1935.

Mit einem Sechszylindermotor

Dieser V6 PRV-Motor war und war ein V6-Benzinmotor Citroën, Renault und Volvo haben sich zwischen 1974 und 1998 beworben.

Die PRV-Geschichte beginnt in 1966, wenn Peugeot und Renault eine Partnerschaft für das Teilen bestimmter Komponenten eingehen. Ursprünglich benötigte Renault einen V6-Motor für den Luxus-Renault 30.

In 1969 wurde La Française de Mécanique (auch Compagnie Française de Mécanique oder einfach FM genannt) als erste Zusammenarbeit angekündigt. Die FM-Anlage wurde im nordfranzösischen Douvrin gebaut. Es wurde versucht, die Beschäftigung in einem wirtschaftlich benachteiligten Gebiet zu sichern.

Dieser PRV-Motor wird manchmal als Douvrin-Motor bezeichnet, aber eigentlich heißen die 4-Zylinderreihenmotoren, die dort gleichzeitig produziert wurden.

In 1971 wurde Volvo der dritte Partner des Projekts. Alle drei Marken würden zu gleichen Teilen am Projekt teilnehmen. Ursprünglich sollte ein V8 entwickelt werden. Dieses Projekt wurde jedoch eingestellt, um Platz für einen kleineren und effizienteren V6-Motor zu schaffen. Also es war eigentlich ein Schnitt V8 und nicht sehr sparsam.

Auf die Oberseite fokussiert

Das Auto war auf das Marktsegment ausgerichtet, in dem die großen Modelle von Mercedes und BMW den Kuchen weitgehend geteilt hatten. Bei der Einführung hatte der 604 einen 136 cc-V2.664-Benzinmotor mit 6-PS-Leichtmetalllegierung und einem Einfach- oder Doppelvergaser. Das Auto hatte natürlich einen Hinterradantrieb und war mit allem erdenklichen Luxus ausgestattet. Mit all diesen Pluspunkten musste sich Peugeot 604 im praktischen Top-Segment des Marktes behaupten.

Der 604, bei dem so viel erwartet wurde, war kein kommerzieller Erfolg. Die Presse beklagte sich dann über das unauffällige Styling (das teilweise aus Kostengründen vom 504 übernommen wurde), den Mangel an technischen Innovationen, die schlechte Leistung und (später) die Rostempfindlichkeit.

Der Peugeot 604: Durstig nach der Ölkrise

Auch der Zeitpunkt der Einführung - nach der Rezession nach der Ölkrise von 1973 - war sehr unglücklich. Der Markt für Automobile mit großem Hubraum in Frankreich war damals zusammengebrochen. Und durstige große Autos - und mit einem solchen 604 konnte 1 wirklich auf 6 laufen -, fielen komplett aus dem Boot

Trotzdem verdient der 604 von 1979 seinen Platz in der Geschichte, als eines der ersten Serienautos, die mit einem Turbodieselmotor erhältlich sind. Mercedes war in 1977 mit dem ersten Turbo-Dieselmotor des Mercedes 300SD unterwegs, der jedoch ausschließlich in den USA verkauft wurde.

Nach der Einführung des 505 in 1980 sanken die Verkaufszahlen weiter und der letzte 1985 lief in 604 vom Band. Die Gesamtproduktionsnummer liegt bei 150.000.

Im Moment ist ein so großer Peugeot selten, wünschenswert, aber begrenzt. Anforderungen können für Beträge zwischen dem 4.000-5.000-Euro festgelegt werden!

Bist du ein Klassik-Liebhaber und gefallen dir die kostenlosen Artikel? Beachten Sie bitte ein Abonnement für Auto Motor Klassiek, das gedruckte Magazin. Das landet jeden Monat auf Ihrer Fußmatte für einen bloßen Jahresbeitrag. Vollgepackt mit interessanter Lektüre, vor allem für den Klassik-Enthusiasten. Genug, um dich tagelang von der Straße fernzuhalten. Und als ob das noch nicht genug ist, tragen Sie auch noch zur gesamten Plattform für und von Klassik-Enthusiasten bei. Darüber hinaus hat ein solches Abonnement noch mehr Vorteile. Schauen Sie sich den Link oben an, um weitere Informationen zu erhalten. Eine Vorschau der aktuellen Ausgabe finden Sie übrigens über Diesen Link. Dann haben Sie schon etwas zu lesen, denn es enthält Seiten mit verschiedenen Artikeln.



4 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Es sind fünf in meinem Schuppen, wunderbare Tourenwagen voller Charakter. Im nächsten Jahr wieder bei La Fete des Limousines zu sehen.

  2. Von Kindheit an verrückt gewesen… Genau wie der FIAT 130 und dann sowohl in einer Coupé- als auch in einer Limousinenversion… Köstliche, niedrige, breite, quadratische 70er-Jahre-Mülleimer…. ???

  3. Tolles Auto, das die Autobahn prächtig erobert hat. Leider wieder mit vielen Problemen: Das elektrische Schiebedach und die Fenster öffneten sich manchmal spontan oder schlossen nicht mehr.
    immer noch….

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Auktionen

Auktionen und der Wert von Klassikern

Graham Paige

Die Familie Zapp, Graham Paige und die Welt als Heimatbasis