in

So ist es also ...

Mann mit Waffenschutz

Mann mit WaffenschutzEin belgischer Tankstellenbetreiber wurde vom Gericht freigesprochen, nachdem er während eines Einbruchs eine Waffe geschossen hatte. Der Mann wohnt über der Tankstelle und ist vom Einbruch aufgewacht. Er schnappte sich seine Waffe und gab Warnschüsse ab. Dann schoss er auf die Reifen des Flugfahrzeugs.


Der 65-Mann betreibt eine Q8-Tankstelle im Zentrum von Opitter. Er wurde nun vom Strafgericht von Tongeren für die Veröffentlichung von Warnschüssen freigesprochen, als seine Tankstelle überfallen wurde.

Der Manager, der mit seiner Frau über der Tankstelle wohnt, wurde wach, traute sich aber nicht hinunter. Um sich vor Panik zu schützen, schoss er mit seiner Waffe in die Luft. Einen Moment später schoss er auf die Reifen des Flugfahrzeugs.

Letzteres erwies sich als ausreichend, damit die Staatsanwaltschaft den Mann vorladen konnte. In der mündlichen Verhandlung hat der Richter bereits Verständnis für die Reaktion der sechziger Jahre zum Ausdruck gebracht. Dies ging auch aus dem Urteil hervor, berichtet Nieuwsblad.be.

Der Angeklagte wurde freigesprochen und der Richter war der Ansicht, der Mann habe nicht gezielt geschossen und sich nur zur Verteidigung seiner Frau und seiner Frau gehandelt.

Geschrieben von Dolf Peeters

Dolf Peeters, Automobiljournalist, Texter, Übersetzer, Mitglied des Heeren van Arnhem

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

BSA, klassisch, alt, billig

Klassiker

Zulassungsschein, Karte

Wir bekommen eine Karte damit