in

Oldtimermesse Eelde. Beschäftigt, farbenfroh und stimmungsvoll.

Letztes Wochenende fand unter dem Rauch des Flughafens Groningen eine großartige Ausgabe der Internationalen Oldtimer-Messe in Eelde statt. Ganz im Einklang mit früheren Ausgaben konnte die Organisation wieder viele Besucher begrüßen. Am Samstag oder Sonntag haben sie sich die Mühe gemacht, das klassische Anerkennungsfest im Norden von Drenthe zu besuchen. Zu Recht, denn der Flowerdome in Eelde war ein farbenfrohes, farbenfrohes und stimmungsvolles Ganzes.


Einzigartiger Charakter unterstrichen

Der einzigartige Charakter der Messe wurde in Eelde erneut unterstrichen. Auch in diesem Jahr hatte das Quadratmeterangebot einen hohen Füllstand. Eher gesagt: Zahlreiche Clubs, Teilehändler, Automobilzulieferer und Kaufleute aus der Branche stellten eine reichhaltige Palette innerhalb der Oldtimerbeurs Eelde bereit. Die Besucher konnten den Flowerdome für zahlreiche Zwecke besuchen, wobei die verschiedenen Themen ordentlich unterteilt wurden.

Schöne Transport- und Hilfsfahrzeuge

Unmittelbar nach dem Eingang konnten die Besucher eine fantastische Sammlung klassischer Feuerwehrfahrzeuge genießen. Diese Tatsache war an sich nicht neu, aber das schöne Erbe der Hilfsfahrzeuge war wieder sehenswert. In der nächsten Halle gab es wunderschöne Lastwagen und Lastwagen aus vergangenen Zeiten. Im Wettbewerbszustand erzählten die Lastwagen eindeutig ihre eigene Geschichte in Bezug auf die Herkunft, und sie spiegelten die relative Einfachheit wider, in der die Fahrer einst ihre Arbeit verrichten durften.

Bunte Sammlung in zentralen Hallen

Die zentralen Hallen zeigten anschließend eine vielfältige Sammlung von Oldtimern. Neben zahlreichen branchenorientierten Aktivitäten zeigten Patina-Klassiker, Budget-Klassiker und Oldtimer ihre Federn für die etwas größere Messe. Sie haben viel über den Charme von Eelde erzählt. Kein Schnickschnack, aber meistens eine große Wiedererkennbarkeit des täglichen Transports der Vergangenheit, die von den Händlern in Teilen und Miniaturen angenehm variiert wurde. Die Liebhaber historischer Zweiräder könnten auch nach Eelde fahren. Gelegentlich ein Exotiker, vor allem aber viele Mopeds und Motorräder, die früher einen wesentlichen Beitrag zum Alltagsverkehr leisteten.

Für den Ausstellungscharakter wichtige Clubs

Die Clubs haben auch viel zum Charakter der Messe im Flowerdome beigetragen. MG Noord, der Morganclub und der Club der Räuberbesitzer waren anwesend. Die Volvo Classic Association war ebenfalls anwesend. Es hat dort nicht aufgehört. Von Opel bis Ford-M, vom Oldtimer Vriendenclub Oost-Groningen bis zum DKW Club Nederland, von den verschiedenen Fiat- und luftgekühlten VW-Clubs bis zu den Vertretern von Citroën und Alfa Romeo: Sie alle machten eine wunderbare Zeitreise in einer angenehmen, unkomplizierten Umgebung.

Gut organisiert

Diese Kombination aus No-Nonsense und einer reichen Farbpalette bildete genau die richtigen und gut klassifizierten Zutaten. Apropos Zutaten: Die Anzahl der Catering-Terrassen war auch in diesem Jahr wieder reizvoll. Die Messe war gut organisiert. Es ist mehr als berechtigt, dass sich Tausende Besucher die Zeit genommen haben, um den Flowerdome in Eelde zu besuchen.

Sie können mehr Fotos und Videos auf unserer sehen Facebookpagina!

 

Geschrieben von Erik van Putten

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Arkley

Renovierung: schön oder kriminell

Motoren neu aufbauen: Schön oder kriminell