in

KNAC begrüßt die Entwicklungen im Umweltzonen-Dossier

Milieuzone

Der KNAC hat sich in seinem Newsletter mit dem Antrag der VVD-Abgeordneten Barbara Visser ausgesprochen. Sie unterstützt nachdrücklich die Beseitigung von Umweltzonen in Innenstädten. "Wir fühlen uns im Kampf gegen diese sinnlosen Umweltzonen unterstützt", sagt KNAC-Direktor Peter Staal. „Aber wir haben unser Ziel noch nicht erreicht. Wir müssen jetzt zur Gesetzgebung übergehen, da sich die beteiligten Städte nicht besonders um die Bewegung zu kümmern scheinen. "


Der KNAC fühlt sich auch von Verkehrsminister Schultz unterstützt, der heute morgen über Twitter sagte, er wolle kein nationales Verkehrszeichen für Umweltzonen einführen. "Unserer Ansicht nach gibt es keine Rechtsgrundlage mehr, um Menschen in Gemeinden, in denen eine Umweltzone für Personenkraftwagen eingeführt wurde, wie in Utrecht, mit Geldbußen zu bestrafen", sagt Peter Staal. „Und das gibt uns mehr Vertrauen in den erfolgreichen Ausgang der Klage, die wir gegen die Stadt Utrecht gegen die Umweltzone erhoben haben. Der geplanten Zone in Rotterdam fehlt daher auch eine Rechtsgrundlage. "

12 Kilometer entfernt in den Niederlanden, wo europäische Standards nicht erfüllt werden
„Wir haben gesehen, dass die Pläne für Umweltzonen zunehmend chaotischer werden“, sagt Peter Staal im Newsletter. „In einigen Städten sollten nur ältere Dieselmotoren nicht zugelassen werden, an anderen Orten keine älteren Benziner und es gibt auch Pläne für eine Umweltzone für Zweitaktroller. Es ist ein so großes Rätsel für die Öffentlichkeit, obwohl es in den Niederlanden nur 12 Kilometer gibt, in denen die europäischen Umweltstandards noch nicht erfüllt sind. “

"Luft ist sauberer als je zuvor"
"Der KNAC ist für saubere Luft, das sei klar", fährt Staal fort. „Wir sind aber gegen Umweltzonen, weil sie überhaupt nicht notwendig sind. Die Luft ist in unserem Land sauberer als je zuvor und die Luftqualität wird durch die immer saubereren Autos von Jahr zu Jahr besser. Dennoch planen die Kommunen in unserem Land für die kommenden Jahre neue Maßnahmen, um Autos von den Innenstädten fernzuhalten. Es ist daher gut, dass das Repräsentantenhaus eingreift und ein deutliches Signal sendet, dass Umweltzonen für Personenkraftwagen verschwinden müssen. "

KNAC hat Umweltzonenprobleme sehr gut auf die Karte gesetzt
Der KNAC hat die Probleme, den mangelnden Nutzen und die Unsicherheiten der lokalen Umweltzonen bereits in 2013 auf die politische Landkarte gesetzt. Darüber hinaus wurde ein Verfahren eingeleitet, um ein Verbot der Umweltzone in Utrecht durchzusetzen. Der vorläufige Entlastungsrichter hatte vorerst kein Veto. Der KNAC legte daraufhin Berufung ein, deren Urteil im Januar sein soll.

Quelle: KNAC
Bearbeitet: Erik van Putten


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 


 

3 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Zu meiner Überraschung steht Pieter Staal jetzt hinter PAL, die Dummköpfe, die in großen Städten fahren dürfen (wo alte Krankenwagen oder die Feuerwehr herkommen könnten) verboten sind. Wäre nur Herr Pieter Staal bei der Einführung des € 120 wach gewesen, schaffte er es, eine ganze Oldtimer-Industrie in den Abgrund zu bringen, während der Stock alter Dieselfahrzeuge, die in großer Zahl aus Deutschland importiert wurden, der eigentliche Grund für ein Eingreifen war !! Aber dann schliefen der KNAC und besonders Herr Pieter Staal mit einer großen Zigarre in seinem Executive Chair!
    Carel Sarlet (Oldtimer-Besitzer mit halbfertiger "jetzt wertloser" Sammlung von Oldtimern).

  2. maarssen, hier sind genau die gleichen behinderten und chronisch kranken haben einen alten behindertenbus und dürfen jetzt nicht mehr (doppelte ausnahmegenehmigung wegen gesundheitsproblemen zweimal totale antwort von zanen bah, was für eine gemeinde !!) (also kann diessteuer nicht dienen wo wir wöchentlich blaue 4 / 5-Kuverts von daan erhalten, und auch nicht auf Klagen, die wir gegen die Verbrecher der Gemeinde Maarssen / Stichtse geführt haben !!! Beide Adressen liegen genau in der Millionenzone !!! Keine herzlichen Grüße von Gisela und Cornell Burger, Maarssen

  3. Unsinn diese Zonen !!! Ich bin Rentnerin mit medizinischen Problemen. Haben Sie nicht das Geld für ein teures neues Auto. Nun kann ich mit meinem Ford Mondeo 1998 nicht mehr nach Utrecht fahren und das ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr schwierig für mich.

    Also werde ich meine Einkäufe und Stadtbesuche in Woerden und anderen kleinen Städten in meiner Umgebung machen.
    Utrecht hat einen Kunden verloren

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet.

Das historische Brügge bietet alles, um den Messebesuch auch für Ihren Partner unvergesslich zu machen. Und dass Sie von Lamborghinis träumen können? Die italienische Marke, die nach der Insolvenz unter der Obhut von Chrysler, Mega Tech und Audi stieg, und die wirklich legendäre Automobile gemacht hat?

Eine gute Absicht: Auf nach Brügge!

www.powerplustools.nl

In Weihnachtsmütze rot