in

Kawasaki 90 G1L

Kawasaki 90 G1L

Wenn man den Namen Kawasaki hört, denkt jeder an Geschwindigkeit und Dynamik. Die 500 cc-Dreizylinder-Zweitaktmotoren der Marke sind legendär geworden. Auch die Sechszylinder-1300 der Marke stammen aus den historischen Zeiten der Motorradgeschichte. Kawasaki hat jedoch auch damit begonnen, Motorräder als zuverlässiges Transportmittel herzustellen. Der M10 aus den sechziger Jahren war ein solches Transportmittel. Das war auch der etwas neuere 90 G1L. In 1970 wurde mindestens eine Kopie verkauft. Und das fährt noch. In der Tat: Jetzt gibt es jemanden, der eine solche Maschine zum Pendeln benutzt.


Also eine Kawasaki 90 G1L

Alex Janssen kauft Scheunenfunde mit oder ohne Kennzeichen. Der kleine Kawasaki war so ein Scheunenfund. Und Alex fand ihn zu nett und schön, um ihn wegzuräumen. Und wie bekannt ist eine solche 90 G1L? "NICHT!" Das Fahrrad ist in den Veröffentlichungen kaum zu finden. Nicht einmal in unserer alten Volumensammlung vom Weekblad Motor herrlich. Dieses Exemplar wurde auf dem Nummernschild von 1970 veröffentlicht. Die erste Übertragung erfolgte in Alex 'Namen: in 2018.

Was wir gefunden haben, ist, dass diese Kawasaki 88 cc groß ist und eine Komprimierung von 6,7: 1 hat. Als er neu war, musste er 8-PS mit 7.000-U / min geliefert haben. Es hat ein Viergang-Getriebe und ist immerhin noch schnell genug, um mit dem knappen Verkehr in der Deich- und Auenlandschaft bei Doorenburg ruhig zu schwimmen. Und ob dieser mutige Freilandhalter eine enorme Patina hat oder ob er sofort restauriert werden muss? Die Meinungen dazu werden geteilt. Aber Alex mag es so. Aber die für diese Zeit charakteristische Kunststofflippe am hinteren Kotflügel? Etwas, das wir auch in den kleinen Hondas dieser Zeit gefunden haben? Der Teil, der "immer falsch und nicht mehr verfügbar" ist? Das ist gleich da drüben.

Auf dem Gebiet der Motorräder waren die Niederlande schon immer das Land der "Schweren ist Ihre Wahrheit".

Aber immer noch: Leichtmotorräder aus den 60er und 70er Jahren beginnen allmählich, das Interesse von Enthusiasten zu wecken. Aber sie werden nicht gesät. In ihrer günstigsten Zeit waren sie - unter dem Motto "Ein gelber Teller drauf und los!" nur von jungen Mopedfahrern geliebt. Wenn Sie bereits eine finden, haben Sie Glück. Auch preislich.

Die leichten Gewichte sind immer noch nicht teuer

Denn es gibt immer noch Kopien für das berühmte "kleine". In der Regel treten die Probleme nur bei der Teilesuche auf. Denn wenn die CMSNL-Site keine Antworten liefert, wird es sehr schwierig. Das gilt sicherlich für wenig verkaufte Exoten wie diesen kleinen Kawasaki. Für so etwas wie einen 90 cc Honda sieht es ein bisschen besser aus. Es ist also wirklich ein Tipp, nur so komplette wie möglich zu kaufen, oder alles, was locker und feststeckend ist. Vielleicht werden Sie eines Tages reich daran, extrem seltene Teile weiterzuverkaufen. Vielleicht ...

Die Preise für sehr schöne Exemplare aus diesem Sortiment sind schon recht fest, wenn es um Motoren wie Zündapps K100 geht. Und vor kurzem wurde ein neuer Honda C90S für € 3.500 angeboten, der für einen neuen Zustand restauriert wurde. Und das ist kein Katzenwasser.

Kawasaki 90 G1L

Kawasaki 90 G1L

Kawasaki 90 G1L

Geschrieben von Dolf Peeters

Dolf Peeters, Automobiljournalist, Texter, Übersetzer, Mitglied des Heeren van Arnhem

6 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Ich habe eine, vollständig. In der Tat ab 1970. Mit dem Kawa fuhr ich aus der Garage meines Honda 750F2 nach Hause. Der Kawa passte perfekt in den Schuppen zwischen den Motorrädern. Der Kawa wird seit 40 Jahren auf dem Dachboden zerlegt. Habe schon einen Enthusiasten gesucht. Zuerst wollte ich ihn in der Garage über mir haben Citroën DS hängen, sie sind genau gleich alt! Immer noch nicht fertig

  2. Ich habe eine von 1970 ohne Nummernschild. Teilweise zerlegt, komplett komplett. Bin auf der Suche nach einem Liebhaber

  3. In der Zeit von 1973 bis 1974 besaß ich ab 2 eine Kawasaki GA90A SS 1972cc mit der Registriernummer VR-38-45. Eine Schwachstelle war der rotierende Einlass (Metallring gegen Kunststoffscheibe). In dieser kurzen Zeit waren fünf Teile abgenutzt.

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Kfz-Versicherung

Was ist der Unterschied zwischen einem Oldtimer, einem Youngtimer und einer normalen Autoversicherung?

Horrorsommer

Der Horrorsommer von 2019