in ,

Gijs van Lennep eröffnet die NAMAC Jubiläumsausstellung im Louwman Museum

Am Dienstag, den 30 Juni, eröffnete Gijs van Lennep im Louwman Museum in Den Haag die Jubiläumsausstellung des NAMAC - des niederländischen Miniaturautomobilclubs. Mit einem exklusiven Modell des Porsche 917 in einer Vitrine, in der diese Miniatur noch fehlte, führte Van Lennep die Vorgruppe mit großem Interesse durch. Die NAMAC Jubiläumsausstellung findet von 1 July bis 9 August 2015 im Louwman Museum in Den Haag statt, das als eines der schönsten Automuseen der Welt gilt. Der NAMAC veranstaltet die Ausstellung zum 50-Jubiläum.


Gijs van Lennep - der legendäre Rennfahrer - komplettiert die Miniaturensammlung im Louwman Museum mit einem Modell des Porsche 917. Die Rennlegende gewann mit diesem Auto "Le Mans". Foto: NAMAC
Gijs van Lennep - der legendäre Rennfahrer - komplettiert die Miniaturensammlung im Louwman Museum mit einem Modell des Porsche 917. Die Rennlegende gewann mit diesem Auto "Le Mans". Foto: NAMAC

Die Miniatur, mit der Van Lennep die Ausstellung abgeschlossen hat, ist ein 1: 18-Modell des Porsche 917, mit dem er das berühmte 1971-Stundenrennen von Le Mans in 24 gewann. In diesem Rennen stellten er und sein Teamkollege Helmut Marko einen Distanzrekord auf (5.335,313 km in 24-Stunde), der bis 2010 dauerte. Van Lennep gewann auch das 1976-Stundenrennen von Le Mans in 24. In diesem Jahr gewann er das Rennen mit einem Porsche 935, von dem natürlich auch eine Miniatur auf der NAMAC-Jubiläumsausstellung zu bewundern ist.

Eröffnung nach informativer Begrüßung
Nachdem der NAMAC-Vorsitzende Sander Berghuis die Anwesenden begrüßt hatte, berichtete Otto Snel - Vorsitzender des Jubiläumskomitees der NAMAC und ehemaliger Vorsitzender des Vereins - über den Club und seine Geschichte sowie die Organisation dieser Ausstellung. Bart van den Acker interviewte Gijs van Lennep, woraufhin der berühmte ehemalige Fahrer die NAMAC Jubiläumsausstellung eröffnete.

Fein detaillierte und detaillierte Modelle lassen das Wasser in den Mund laufen. Wie dieser schöne Renn-Transporter von Fiat, der zwei Ferraris beherbergt. Foto: NAMAC
Fein detaillierte und detaillierte Modelle lassen das Wasser in den Mund laufen. Wie dieser schöne Renn-Transporter von Fiat, der zwei Ferraris beherbergt. Foto: NAMAC

112-Vitrinen, unzählige Sammlungsthemen
Mit dieser riesigen Miniaturausstellung feiert der NAMAC sein fünfzigjähriges Bestehen. Die Jubiläumsausstellung im Louwman Museum enthält 112-Vitrinen und zeigt die Breite des Hobbys. Jede Vitrine wird von einem anderen Mitglied dekoriert, so dass unzählige Sammelthemen angesprochen werden. Die 112-Vitrinen sind voll mit Miniaturautos, Lastwagen und anderen Fahrzeugen aller Hersteller, Automarken und Waagen. Von Dinky Toys bis Matrix, vom T-Ford bis zum Toyota Prius, von Müllwagen über Rennwagen und von Polizeiautos bis hin zu Renn- und Rallyewagen: Sie finden alles In der beeindruckenden Kollektion finden Sie auch fantastische selbst gemachte Miniaturen: wahre Formen der Handwerkskunst. Es gibt auch faszinierende Gemälde von gespielten, beschädigten Dinky Toys. Andere Jugendstimmungen werden mit Modellen von Autos aus Liedern gepflegt.

Dieser Miniatur-Volvo 121 von Tekno ist fast noch wünschenswerter als die 1: 1-Variante. Foto: NAMAC
Dieser Miniatur-Volvo 121 von Tekno ist fast noch wünschenswerter als die 1: 1-Variante. Foto: NAMAC

Katalog
Auf der Jubiläumsausstellung veröffentlicht NAMAC einen Katalog, der all die schönen Dinge erklärt. Natürlich sind auch NAMAC-Mitglieder anwesend, die gerne über ihr wunderbares Hobby sprechen, dessen verschiedene Kollektionen - von Kinderspielzeug bis hin zu wirklich exklusiven Modellen - eine Form von historischem und zeitgenössischem Verlangen nach den Autos ansprechen, auf denen die Miniatur basiert. Und die Chance, dass Sie als Besucher der Ausstellung eines der zahlreichen Modelle von 1: 1 bei einem Rundgang durch das wunderschöne Wohnmuseum finden, ist reichhaltig.

Dinky Toys darf in Den Haag nicht fehlen. Auf dem Bild der reduzierte R16 von Renault. Foto: NAMAC
Dinky Toys darf in Den Haag nicht fehlen. Auf dem Bild der reduzierte R16 von Renault. Foto: NAMAC

Über die NAMAC
Der niederländische General Miniature Auto Club NAMAC organisiert sechsmal im Jahr die größte Modellmesse Europas und veröffentlicht alle zwei Monate das Magazin Auto in Miniature. Der Club organisiert verschiedene Veranstaltungen wie die Wahl zum „Miniaturauto des Jahres“, Clubtage, regionale Aktivitäten und Ausflüge. Weitere Informationen zum Club der leidenschaftlichen Miniatursammler finden Sie auf der Website www.namac.nl 


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


 


 

 

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Zucker auf deinem Auto

Crowdfunding für den Film