in

Der letzte Panther

Panther

Manchmal präsentiert sich ein Auto, von dem man nicht weiß, was man denken soll. Ein Auto, das nicht in eine Box passt und nicht identifiziert werden kann. Es ist wunderschön? Die gelben Nummernschilder verwirren mich. Mit solch einem antiken Modell erwarten Sie Blau? Und gibt es nur einen Jaguar Leaper in der Nase?


Kein Kitcar

Es ist ein Panther J72, eine unabhängige Marke, die einst existierte. Und das ist kein Leaper, sondern ein Panther auf seinem Grill. Die Technologie kam jedoch ebenso wie das Design direkt von Jaguar. Das Auto wurde am Beispiel des Jaguar SS100 entworfen. Der Panther ist viel weniger beeindruckend und exklusiv und vor allem von 1982 anstelle von 1936. Ein Auto, über das sich Autoenthusiasten austauschen können. Eine Person hält es für ein Kitcar, die andere nicht. Zu dieser Zeit war Panther tatsächlich eine exklusive Marke mit vielen Prominenten als Kunden. Dennoch ist Panther Westwinds Company in 1981 in Konkurs gegangen. Ein Jahr später wurde diese in British Racing Green ausgeführte 4.2-Version aus dem Nachlass verkauft. Es ist also die letzte Version mit Linkslenkung, die das Gebäude verlassen würde. Jetzt, in 2017, wartet diese Spezialkopie auf einen weiteren Verkauf, und genau deshalb bin ich auf dem Weg zu VeilingMasters zu diesem speziellen J72 im Osten des Landes.

Doorzonhuizen und Garagenboxen

Bei dem jetzigen Besitzer angekommen, sagt der Mann, er solle sein Auto für die Fotos aus dem Stall holen. In der Mitte eines 70-Viertels voller Durchgangshäuser und Garagenboxen werden zwei Garagentore hart getreten. Nicht viel später dröhnt der 4.2 6-Zylinder, der vom Jaguar XK kommt, durch die Nachbarschaft. Ein surrealistisches Bild.

Wir fahren in einen Park für das Fotoshooting, wo das Auto schön zur Geltung kommt. Nur in einem Park, aber auch in der aktuellen Straßenszene ist der Panther monumental. Nun, kein Jaguar SS100, aber nur ein ganz besonderes Auto, das eine sehr gute Leistung liefert. Unglaublich selten auch mit nur 368-Kopien.

Vor dem Kamerabild erzählt der Besitzer stolz über seine Erfahrungen mit dem Auto im vergangenen 26,5-Jahr: Hochzeiten, Kundgebungen, Urlaub, erhobene Daumen und kein einziges Pech! Leider wirft sein Alter einen Schlüssel in die Arbeit und er kann keine Nachfolger innerhalb der Familie finden. Nach dem Shooting wird der Panther vorsichtig und routinemäßig in seine Garage zurückgestellt und mit einem dumpfen Schlag schließen sich die Garagentore wie ein Jungenbuch. Die Welt wird still und verwandelt sich in sonnendurchflutete Häuser und Garagenkästen.

Für kein Gold

Wir trinken Kaffee, weil ich neugierig auf die Geschichte des Autos bin. Aus vielen verschiedenen Schubladen liegen immer mehr interessante Informationen über den Panther auf dem Tisch. Zur großen Überraschung des Inhabers finden wir sogar Fabriknotizen und Importdokumente. Mit diesem Autotyp wertvoll. Das Auto muss einen solchen 60.000-Euro bei der Auktion liefern, aber nicht. Der Besitzer ist fast erleichtert und überlegt, seinen Reservepreis zu erhöhen! Zum Glück ist der Panther in guten Händen, 26,5 Jahre und an einem Ort, wo niemand danach suchen wird, sicher versteckt.


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


 


6 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Was für ein schrecklich schönes Auto (ich durfte einmal als Jugendlicher in einem Panther im Rai sitzen) Wenn ich das Geld hätte, würde ich es kaufen, würde ich kaum mit mir aus der Garage kommen, nur bei sehr schönem Wetter

  2. Schön, aber leider ist es nicht das letzte Mal, mein J72 ist von 1973 in Originalfarbe, Bugatti-Blau, ist in gutem Zustand und wurde von ApK genehmigt. Ich habe eine Servolenkung eingebaut, was das Auto besonders macht. Ich möchte mein Auto auch zur Versteigerung anbieten, bin aber mit einer Menge um 35 mille zufrieden
    Gruß Tom van Giessen

  3. Was für ein schrecklich schönes Auto (ich durfte einmal als Jugendlicher in einem Panther im Rai sitzen) Wenn ich das Geld hätte, würde ich es kaufen, würde ich kaum mit mir aus der Garage kommen, nur bei sehr schönem Wetter

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Weinlesetag

Oldtimertag in Alphen

Räder im Westen

Räder im Westen, neue Oldtimer-Ausstellung in der Randstad