in ,

Audi TT. Ärger in der Abteilung

Plötzlich herrschte auf der Station eine seltsame und nervöse Atmosphäre. Ein sehr großer Verwandter besuchte meinen ehemaligen Arbeitgeber. Als er zu Besuch kam, wurde er mit allem gebührenden Respekt behandelt. Diesmal lief es etwas anders. Die Beziehung war mit einem brandneuen und sehr teuren Audi TT nach Leeuwarden gekommen. Und dieses Auto wurde versehentlich zum Mittelpunkt einer besonders unangenehmen Szene. 


Als der Mann anrief, wusstest du: das wird eine inhaltsreiche und langwierige diskussion. Und dann musste man auch kommerziell den Spießrutenlauf laufen lassen. "Leute, er ruft an, wer wird ihn fangen?" Diese Idee. Du hast es immer mit der großen Beziehung geklappt, und das war auch gut so. Er war einer der Verwandten, die eindrucksvoll bewiesen, dass auch der dicke Belag auf dem Sandwich von ihm bezahlt wurde. Aber unsere Beziehung war nicht einfach. Insofern passte er gut zu seinen Ansprechpartnern, auch zu den Unterzeichnern. 

Wie andere große Player in unserer Branche zeigte auch er gerne, dass er es in sich hat. Er belohnte sich für seine harte Arbeit und die begleitenden Früchte auf deutsche Art. Ende der 1.8er Jahre und zu Beginn des neuen Jahrtausends waren Prämien im Sportformat beliebt. Vor allem mit Leuten, die Geschäfte gemacht und Karriere gemacht haben. Unsere Beziehung ließ das Auto auch technisch weit. Diesmal hatte er ein separates Spielzeug mitgebracht: einen Audi TT 5 XNUMXV Turbo quattro von einer großen Tonne in Gulden. 

Das Empfangskomitee bestand oft aus Kundenbetreuern und kaufmännischen Beratern, die die Beziehungen von außen und von innen betreuten. Die kaufmännischen Berater bildeten die Haarlemmerolie zwischen den Innendienstmitarbeitern, den Außendienstmitarbeitern und den Außendienstmitarbeitern. Einer von ihnen war Berend, der widerspenstig geboren wurde und diesen Charakterzug weiterhin mühelos präsentierte. Berend war ein schöner Kerl mit einem Herz im Ärmel, außerdem zögerte er nicht, heilige Häuser niederzureißen.

In unserer Organisation war es nicht getan auf hohen Beinen die Sitzungssäle betreten. In der Zentrale in Den Haag ging es um die Todesstrafe, aber in Leeuwarden hat man sich sicher keine Freunde gemacht, wenn man unangemeldet zur Geschäftsleitung kam. Oder den Mund zu weit geöffnet. Aber wenn es mal nicht gut lief, stürmte Berend bei wichtigen Vorstandssitzungen einfach den Raum. Betreten ohne anzuklopfen wurde gut für Berend ausgegeben, ebenso wie das Sägen von Brettern aus dickem Holz. Dann durfte er mit dem Abteilungsleiter zu Wort kommen, aber das interessierte ihn überhaupt nicht. Dann wiederholte er einfach, was er der Geschäftsleitung gesagt hatte. Auf die gleiche Weise. 

Und jetzt war unsere wichtige Beziehung in Leeuwarden. Eine ausgewählte Gruppe ging mit der großen Verwandten zum Abendessen. Und Berend gehörte zu dieser Firma. Unser Gast schlug vor, drei Mann mit dem TT zu nehmen. „Denn dann spürt man auch, wie es fährt.“ Zuvor war unsere Beziehung bereits mit bösartigen Bemerkungen behandelt worden. Aber der Türsteher sollte noch kommen. Und es kam. Berend sagte mit seiner brüchigen Stimme: „Sie meinen das nicht ernst, oder? Müssen wir vier von uns in diesem plattgedrückten Käfer haben? Da passen wir alle nie rein? "

Plötzlich wurde es in der Abteilung ungemütlich. Einige waren in zwei Hälften gefaltet, andere bekamen vor Lachen einen nervösen Schluckauf. Darüber hinaus störte einige Kollegen sichtlich das vertraute Gefühl, dass der feste Boden unter ihren Füßen verschwindet. Und da war jemand, der musste anrufen. Schon beim Abendessen - meist sehr gemütlich - schien eine besondere Atmosphäre zu herrschen. Am Ende hat alles geklappt. Unsere Beziehung ist uns treu geblieben. Danach kam er auch regelmäßig nach Leeuwarden. Ohne Audi TT. 


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 


18 Kommentare

Hinterlassem Sie einen Kommentar
  1. Mein Gefühl für den TT ist zweifach. Hier fährt eine Maus grau mit Verdeck, was ziemlich gut aussieht.
    Der Begriff Damenfriseurauto passt zu vielen anderen Autos: zum kleinen Mercedes mit Faltdach, zum Boxter, Käfer-Cabrio usw. Aber sie dürfen all diese Modelle in meiner Einfahrt platzieren. Werfen Sie die Schlüssel und Papiere einfach in den Briefkasten.

  2. Ich habe viel negatives über den TT gelesen. Ich hatte einen und fuhr ihn 4 Jahre. Ich finde ihn immer noch schön. Es war eine Freude darin zu fahren. Und mit beeindruckendem Handling und Beschleunigung. Abgesehen von der Wartung wurde es nie gewartet.
    Er hatte zwei Nachteile. Der Kraftstoffverbrauch war hoch, selbst bei sparsamer Fahrweise. Aber dann hast du nicht so viel gemacht.
    Und die Wartung war teuer.
    Wenn ich viel Geld hätte, würde ich mir noch einen kaufen.

  3. Ich habe nie verstanden, was manche Leute an diesem Ding so schön/schön/gut finden. Er ist hässlich (Tatsache, nicht Meinung) und er war nicht so gut. Die Anfangsserie war extrem schwer zu verfolgen, Dutzende von ihnen wurden von der Autobahn geschabt, weil sie bei Geschwindigkeiten über 100 mindestens rückwärts flogen. Dann hat Audi schnell den Spoiler auf der Rückseite erfunden. Die Motoren und Getriebe zeichnen sich durch die hohe Qualität sicherlich nicht aus.

    • Die Suche nach einer Lösung für das Problem des Rückwärtsfliegens auf der Autobahn über 100 wurde dann den Konstrukteuren von VW überlassen.
      Deshalb sind Vorder- und Rückseite jetzt sehr ähnlich.

  4. Mein früherer Arbeitgeber hat einmal einen finanziellen Fehler gemacht.
    Wir hatten jahrelang strukturell zu viel gearbeitet, ohne dafür bezahlt zu werden. Ein Kollege hatte beim Lesen des Tarifvertrags tatsächlich aufgepasst.
    Wenn wir alles fordern würden, was uns zusteht, würde die gesamte Firma entlassen.
    Also haben wir einen XNUMX/XNUMX-Deal gemacht. Dann einfach so.
    Was war unsere Überraschung? Innerhalb weniger Monate stand ein nagelneuer Audi TT vor der Tür, Hardtop/Softtop Version!! Kaufpreis etwa 115.000 Gulden.
    Zwischen Unternehmen und Mitarbeitern hat es nicht geklappt!
    Trotzdem hassen Sie ein solches Auto nicht. Mein Nachbar hat einen. Sie sind beide in Ordnung.

  5. Einmal am frühen Samstagmorgen mit einem 1.8 Turbo Quattro gefahren. Mal sehen, ob er wirklich 245 Stundenkilometer erreicht hat…. Die A7 wird sehr schmal, das kann ich dir sagen. Was ich auch in den Augenwinkeln sah, war die Anzeige, die anzeigte, wie viel Kraftstoff gerade verbraucht wurde…. Alle Rekorde für mich an diesem Tag, auch der knallrote Kopf, als ich mich mit großer Anstrengung aus dem Ding heben konnte….

  6. Ende der neunziger Jahre hatte ich mehrere Jahre lang einen Audi 100 Coupe von 1974 jaren
    Schönes Design, aber es gab nichts, absolut nichts von Teilen zu verkaufen, auch nicht beim Audi 100 Coupé Club in Deutschland.
    Mein Audi ging irgendwann auf den Schrottplatz, es war ein rostfreies Exemplar, aber nicht mehr fahren/fahren können. Fast alle Kopien sind auch in relativ kurzer Zeit verschwunden.
    Bis zu 10 Jahre nach dem Modell sind noch Teile erhältlich und danach können Sie es vergessen.
    Beim TT wird es nicht viel anders sein.
    Allein aus diesem Grund kein Audi mehr für mich.

  7. schreckliches Auto mit schlechter Sicht rundum, der damalige Chef der Werkstatt überfuhr beim Rechtsabbiegen 2 Radfahrer…

  8. Herr. van Putten, eine wunderbare Geschichte. Darf ich fragen, in welcher Branche Sie damals gearbeitet haben?
    Den Audi TT habe ich übrigens noch nie ausgehalten.

    • Sehr geehrter Herr Bonsema.

      Danke für das Kompliment. Ich schicke Ihnen eine Antwort per E-Mail.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Erik van Putten

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Volvo 164. Edler Sechszylinder, Flaggschiff aus Schweden.

Reparaturen am Straßenrand – Spalte