in

Alpine A310, mit 4- und 6-Zylindern

Alpine A310

Alpine, einst ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hatte, Renaults schneller zu machen, wurde später eine Renault-Tochter. Die Marke überzeugte mit dem Alpine A110, der die Rallye Monte Carlo in 1973 und die Rallye Weltmeisterschaft gewann. Nachfolger wurde der Alpine A310, der erstmals einen getunten 17TS / Gordini-Vierzylinder als Antriebsquelle hatte. 127 HP lieferte diesen Block dank zweier 45 DCOE Weber-Doppelvergaser.


Die Alpine A310 Präsentation und Modelle

Das Auto wurde auf dem Genfer Autosalon in 1971 vorgestellt. Der A310-Prototyp hatte Gitter über der Heckscheibe; aber sie kamen nicht in Produktion. Frühe Modelle hatten einen NACA-Kanal in der Nähe des Fensters oben am linken vorderen Kotflügel. Später rückten Vierzylinder-Autos zwei näher an die Front des Autos heran.

Der billigere A1976 SX wurde in 310 vorgestellt. Dieses Modell verfügt über eine 95-PS-Version des 1647 cc four in line und den einfacheren Innenraum des Renault 16 / 17s. Die Vierzylindermodelle des A310 wurden zwischen 1971-1976 hergestellt. Sie waren größer, schwerer, aber nicht mächtiger als die berühmten A110. Deshalb galt der Vierzylinder A310 allgemein als untermotorisiert

Der Alpine A 310 war schwer zu bauen

Die Basis des neuen Alpine war ein starkes Chassis aus rohrlosen Stahlrohren, das mit einer Glasfaserplatte überzogen war. Wie der tragisch plumpste DeLorean, der den gleichen PRV-Antriebsstrang verwendete, befand sich der Motor in Längsrichtung hinten und schickte seine Kraft über ein Fünfgang-Schaltgetriebe an die Hinterräder.

Die Fahrposition war niedrig und sportlich. Die Vorderradkästen drückten die Füße der Passagiere in die Mitte des Wagens. Die A310 war arbeitsintensiv in der Herstellung. Die Produktionszeit pro Auto betrug 130 Stunden. Obwohl viele Teile des A310 verständlicherweise aus dem Bestand von Renault stammten, stammte das Steuerhaus vom Peugeot 504, während die Fahrtrichtungsanzeiger eigentlich für den 1301 von Simca bestimmt waren.

Die neu gestaltete Version von Opron

In 1976 wurde der A310 von Robert Opron neu gestaltet und mit dem leistungsstärkeren, neu entwickelten 90-V2664-PRV-Motor der Klasse 6 cc ausgestattet. Der spätere V6 erhielt auch einen schwarzen Kunststoff-Heckspoiler. Es hat seinen Job gemacht, aber die schönen Linien des A310 gestört. Mit 150 PS unter der Haube war der A310 PRV V6 das 220 km / h schnelle Flaggschiff von Renault. Das gesamte Design des Autos ließ ihn im Fahrverhalten wie den 911 von Porsche aussehen. Schnell, aber manchmal heimtückisch.

Sechszylinder gut verkauft

Der Sechszylinder erzielte viele gute Verkäufe. Der Absatz hat sich gegenüber den Vierzylindern sogar verdoppelt. Da das Konzept jedoch in der Produktionsphase noch nicht vollständig entwickelt wurde, wurde der A310 nie zum erdachten 911-Killer. Die meisten A310 wurden in ihrem Heimatland verkauft. In 1979 hat die Rekordzahl von 782-Kopien neue Besitzer gefunden.

Ab dem Modelljahr 1981 war die Hinterradaufhängung identisch mit der des Renault 5 Turbo mit Mittelmotor.

Alpine A310 V6 (1976-1980)

Für die späteren Modelle (1983-1984) des A310 wurde ein „Pack GT“ entwickelt, der von den A4-Rennwagen der Gruppe 310 inspiriert ist und dickere Radkästen und größere Spoiler vorne und hinten aufweist. Fast 30 weitere alpine A310 V6 Pack GT-Kits Boulogne wurden ebenfalls gebaut. In diesen Autos war der PRV V6 auf 2,9 Liter angewachsen und von Alpine mit dreifachen Weber 42DCNF-Vergasern getunt worden, die die Leistung auf 193 PS brachten.

Alpine A310

Wir fanden unser Fotomodell unterwegs bei Stefcars in Meerhout, Belgien


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 


 

4 Kommentare

Hinterlassem Sie einen Kommentar
  1. Ein Bekannter hatte einen.
    Bestehend aus 2 abgeflachten Alpen.
    Später hatten sie es auch auf der deutschen Autobahn wieder halbwegs.
    Und wieder repariert und verkauft

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Verdienen

Investieren, verdienen und Klassiker

Kleiner Maßstab

Kleine Dimensionen sind von Vorteil