in ,

De Citroën Acadiane von Evert van Benthem

Vor einigen Jahren war ich auf der Abschiedsparty meines Grundschulfreunds Jan de Kroon anwesend. Er hatte seine Blumenzwiebelfirma am Kamperzandweg in Ens verkauft. Aus politischen und wirtschaftlichen Gründen beschlossen er und seine Familie, nach Kanada zu gehen. Er trat in die Fußstapfen seines Schwagers und seiner Schwester. Sie waren bereits um die Jahrtausendwende nach Nordamerika gegangen, um ihrem bäuerlichen Leben einen neuen und vor allem größeren Schub zu geben.


In den frühen achtziger Jahren war ich Mitglied des Eisclubs in meinem Heimatdorf und in meiner Heimatstadt Ens. Jan de Kroons sympathischer Schwager war in diesen Jahren mit dem lokal beliebten Club verbunden. In dieser Zeit traf er zusammen mit Jannette - der ältesten Schwester von Jan de Kroon - die Vorbereitungen für den Aufbau seines Hofes in der Nähe seines Geburtsortes Sint Jansklooster. In seiner Freizeit arbeitete unser bescheidener, bodenständiger und fleißiger Mitbewohner kontinuierlich an seiner Marathonlaufbahn auf Eis. Er setzt diese Erfahrungen manchmal in die Praxis um, indem er an Freitagabenden im Winter jungen Ensenianern Skating-Talent beibringt.

Unbedeckte Thialf
Unser Eisclub organisierte jedes Jahr einige Male einen Eislauf. Dies fand immer auf dem Eis des damals noch freigelegten Thialf in Heerenveen statt. Ich war froh, dort zu sein, nicht zuletzt deshalb, weil die 45-Kilometer von Ens nach Heerenveen umgekehrt mit dem Auto zurückgelegt wurden. Ich freute mich besonders auf eine Fahrt mit einem anderen Auto als das meiner Eltern. Der Peugeot 304, der Volvo 244 GL oder der BMW 1502 von den Eltern eines Freundes oder einer Freundin hatten dann viel Anklang. Genau wie die Acadiane des Mannes, der sich damals sehr bemühte, den Schritt in die erste Liga des Marathonlandes zu machen.

Besonderes Interesse an Acadiane
Anno 1981 wir hatten zwei zu hause Citroëns: eine GSX und eine 2CV4. Die französische Marke mit dem doppelten Chevron war mir daher ein besonderes Anliegen. Auch aus diesem Grund habe ich mich sehr für die Acadiane des vielversprechenden Marathonläufers interessiert. Deshalb wollte ich einmal mit ihm nach Heerenveen fahren. Und das ist auch passiert.

"Er redet nur über Autos"
Auf dem Weg nach Thialf stellte ich dem Fahrer des französischen Bestellers viele Fragen. Diese betrafen jedoch kaum den Edeleislaufsport. Als junger Teenager wollte ich vor allem etwas über die Ladekapazität des. Wissen Citroën. Über "nicht durchhängen, wenn es voll war". Über die Leistung des 602-Motors. Ich fragte mich, ob die bescheidene Energiequelle auch eine schwer beladene Acadiane nach vorne bringen konnte. Mein späterer Held aus der Kindheit - der lachend bemerkte, dass der Fragesteller "nur noch über Autos lullte" - antwortete. Er tat dies auf die entschlossene Art und Weise, wie er später als Skater endgültigen Ruhm erlangte. „Um irgendwohin zu gelangen, muss man nur sehr hart arbeiten und ernst sein. Tu, wofür du auf die Welt gekommen bist. Dann kommst du dorthin. Und deshalb kommt die Acadiane irgendwann überall hin. “

Vier Jahre später wurden diese Worte eindeutig verwirklicht. Evert van Benthem gewann seine erste Elfstedentocht auf 21 im Februar 1985.


Gefällt dir, worüber wir schreiben? Dieser Artikel wurde - wie alles andere, was Sie hier lesen - kostenlos zu Ihnen gebracht. Wir machen und wollen keine Premium-Artikel machen. Aber wir können Ihre Hilfe dabei nutzen. Abonnieren Sie deshalb Auto Motor Klassiek. Sie erhalten außerdem jeden Monat eine AMK in Ihrem Briefkasten. Dies kann über den obigen Link erfolgen. Oder spenden Sie einen gewünschten Betrag über unsere Zahlungsseite über diesen Link und erwähnen Sie die Spende in der Beschreibung. Helfen Sie uns, die täglichen Artikel frei zu halten.


 

 

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar
  1. Jahre später durfte ich zusammen mit einer Handvoll OTMV-Kollegen eine Tour durch Vollenhove und Sint Jansklooster organisieren. Viele Stoppszenen interessant dibgen onserweg einschließlich… Ausflug, Chat-Erklärungsfilm mit Evert und Jeanette auf ihrer Farm in der Leeuwte.
    Unsere Gruppe ging wieder weiter und danach entstand ein Plan: der Entenclub!
    Die Planung bei Huize van Benthem ging völlig schief, weil es einige Lanz-Traktoren in der Gruppe gab, die zuerst mit einem Brenner fließen mussten, und das hielt die Entenküken fern, weil "sie sie in Brand setzen werden!"
    In diesem Moment sind viele harmlose Dummköpfe zusammen!
    (Andere Geschichte über Enten und Evert van Benthem)

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Opel Senator 2

Opel-Info von Graad Raaijmakers gesucht

Über Classic Park Festivals BV:

Über Classic Park Festivals BV: