Abdeckung amk 7-2021

Was Sie im neuen AMK lesen können, sehen Sie unten. Jeden Monat füllen sich viele Seiten mit allem, was mit Oldtimern und Motorrädern zu tun hat, manchmal sogar mit einem einzigen LKW. Auto Motor Klassiek ist jetzt in den Läden, in den Niederlanden und in Belgien.

Jeden Monat neu im Laden in den Niederlanden und Belgien. Und ein paar Tage zuvor mit den Abonnenten. Abonnieren ist viel billiger, Sie zahlen 40% weniger als im Laden.

Mercedes-Benz G-Klasse AMG

1991 Mercedes-Benz G-Klasse AMG auf Sonderbestellung – Blitzschneller Sandhase

Auf den ersten Blick sieht man an dieser Mercedes-Benz G-Klasse nichts Auffälliges, es sei denn, man weiß als Kenner zufällig, dass der Kühlergrill mit seiner lackierten Oberfläche anders ist. Moment mal… was machen die „AMG“-Schriftzüge an den Türen? Da muss doch eine Geschichte dahinterstecken und dann ist Ihnen dieses bemerkenswerte Doppeldach wahrscheinlich gar nicht aufgefallen.

BSA Goldstar Catalina Scrambler

BSA Goldstar Catalina Scrambler 1961 – Eine echte?

Ein Besuch im 'Working Museum' des damals lebenden Sammlers und Händlers Derk de Vos in Hellendoorn (verstorben am 2000) brachte dem Autor im Jahr 20 einen sehr seltenen und originalen BSA Goldstar in Scrambler-Version gegenüber. Wäre es ein echter?

Opel Olympia Restaurierung

Restaurierung Opel Olympia von 1950. Scheunenfund verbirgt unter seiner grünen Lackschicht interessante Geschichte

Dieser Opel ist ein Nachkriegskind, wurde aber nach einem Vorkriegsrezept gebaut. Es ist eines der ersten Modelle, das nach dem Zweiten Weltkrieg in Rüsselsheim wieder in Produktion ging. Während ihres Berufslebens diente dieses Auto mit Doppelsteuerung der belgischen Armee. Nach ihrem Ausstieg landete die Olympia schließlich bei Henk Luiten. Leidenschaftlich erzählt er seine Geschichte.

Autobianchi Bianchina Panoramica F

Tiny Autobianchi Bianchina Panoramica F hat Ansprüche – Tiny premium

Die Welt ist seltsam. Alle schwärmen vom Fiat 500. Niemand kümmert sich um sein exklusiveres Derivat aus dem Autobianchi-Stall mit niedrigerer Kaufschwelle. Es ist höchste Zeit, die Bianchina ins Rampenlicht zu stellen, in diesem Fall eine Panoramica F von 1969. Sie sollten sie in die Tasche stecken, um zu Hause damit zu spielen.

Land Rover Serie 3

Land Rover Series 3. Harter Arbeiter

Der Land Rover ist ordentlich und sauber. Man könnte fast sagen, es glitzert in der Morgensonne, aber das tut es nicht. Besitzer Ard Vergunst rollte es mattgrün. Jetzt ist er bereit für die Fahrt in den Wald, mit einem Weg voller Unebenheiten und Schlaglöcher.

Moto Guzzi V65

V35, V50, V65 – Die „kleinen“ Guzzis. Stark unterschätzt

Moto Guzzi hatte – gerade noch rechtzeitig – Erfolg mit den großen V-Zwillingen. Aber für den Heimatmarkt und aus steuerlichen Gründen mussten auch kleine Guzzi's produziert werden.

MG ZT 190 +

MG ZT 190+, brillante Sportlimousine. Sinnliche Darstellerin

Vor fast hundert Jahren gegründet, war MG jahrzehntelang als Hersteller schöner Limousinen und schöner Sportwagen bekannt. So manches Model entwickelte sich zu einem illustren Klassiker. Die Produktion der gesamteuropäischen MG-Modelle wurde nach dem Konkurs von MG Rover im Jahr 2005 eingestellt. Der Bau eng verwandter Nachfolger der MG- und Rover-Modelle wurde in China unter neuen Eigentümern fortgesetzt. Deshalb ist es besonders, dass Auto Motor Klassiek fuhr einen späten MG ZT 190+. Es stammt aus dem letzten Baujahr und gehört in mehrfacher Hinsicht zu den letzten Mohikanern.

Doppelte Typenbezeichnungen-2

Doppelte Typenbezeichnungen, Teil 2

In der vorherigen Ausgabe konnten Sie den ersten Teil über Typenbezeichnungen lesen, die von verschiedenen Herstellern an ihren Automobilen angebracht wurden. Zunächst dachte man, es wären höchstens fünfzehn oder sechzehn Typenbezeichnungen, die zweimal verwendet werden. Während des Schreibens des Artikels wuchs und wuchs die Sammlung so weit, dass sie nicht mehr in einem faszinierenden Artikel zusammengefasst werden konnte.

Musée du patrimoine Agricole et Automobiles de Salviac

Musée du patrimoine Agricole et Automobiles de Salviac. Wunderschöne letzte Ruhestätte

Benoît Jouclar entwickelte schon in jungen Jahren eine Faszination für die Geschichte der französischen Motorausrüstung. Er konnte sich nicht vorstellen, dass diese Kindheitsliebe in ein besonderes Museum führen würde. Heute ist das Musée du patrimoine Agricole et Automobile de Salviac eine Anlaufstelle für diejenigen, die in die französische Landschaft der Vergangenheit zurückkehren möchten. Unzählige Klassiker, Trucks, Vans, landwirtschaftliche Fahrzeuge, Motorräder, Mopeds und andere Relikte schaffen eine wundervolle Atmosphäre, die noch viel mehr Geschichte offenbart.

Nachrichten 7-2021

Kurznachrichten

Auto Motor Klassiek hat jeden Monat viel zu berichten, aktuelle Nachrichten, nützliche Tipps, Ereignisse, wie Sie es nennen. Enthält monatliche Kolumnen der Kolumne von Maria Pels, Erik van Putten und Jouke Bloem.

Klassische Post 7-2021

Leserbeitrag

Jeden Monat gibt es in unserer Leserseite Reaktionen von Lesern, Entdeckungen, die sie auf (fernen) Reisen gemacht haben, oder Korrekturen an zuvor gestellten Fragen.

Oldtimer-Verkauf

Oldtimer zum Verkauf

Oldtimer zum VerkaufJunge Timer zum VerkaufKlassische Motoren zum Verkauf. Sie finden jeden Monat in Auto Motor Klassiek wieder Tausende Klassiker zum Verkauf.

Vorwort

„Einfachheit ist nicht einfach“, soll Charlie Chaplin einmal gesagt haben. Von allen Zitaten, die versuchen, die Schönheit der Einfachheit zu vermitteln, muss dies eines der einfachsten und daher auffallendsten sein.

Menschen – zu denen ich mich auch mehr oder weniger zähle – neigen dazu, alles schwieriger zu machen, als es ist. Komplexität hinzuzufügen, die das Ergebnis kaum verbessert. Die Geschichte des Kugelschreibers im Weltraum macht dies schön deutlich. Als sie den Apollo zum Mond schicken wollten, stellte die NASA fest, dass ein Stift ohne Schwerkraft nicht funktioniert. Das stellte ein Problem dar, denn unterwegs musste viel beachtet werden. So wurden Millionen in die Entwicklung eines Stiftes investiert, der auch ohne Schwerkraft funktioniert. Die Russen – beschäftigt mit ihrem eigenen prosperierenden Raumfahrtprogramm – waren natürlich nicht verrückt. Sie wussten auch genau, dass ein Stift im Weltraum nicht funktioniert. Sie haben jedoch eine andere Lösung gefunden. Der Bleistift!

Der ursprüngliche Fiat 500 ist vielleicht der Inbegriff der Einfachheit im Automobilbereich. Der Bleistift sozusagen. Mit seinem einfachen, aber zuverlässigen und effizienten Zweizylinder-Motor. Und sein charakteristisches völliges Fehlen von Kühler, Wasserpumpe, Wasserschläuchen, Kühlmittel und Thermostat. Ein Feature, das man viel einfacher als luftgekühlt bezeichnen kann. Und natürlich sein schlichtes, aber brillantes Design, das jeden fasziniert und doch oft beliebt macht. Das Konzept war so erfolgreich, dass Fiat noch heute darauf baut!

Und was macht Bianchi? Er macht den Kugelschreiber, der im Raum arbeitet, während der Bleistift schon existiert. Gut, dass er sich von Chaplin nicht aufhalten ließ, denn das Ergebnis ist zwar weniger einfach, aber definitiv da. Der kleine Autobianchi Panoramica F ist ein Fiat 500 mit Anspruch. Auf eine nette Weise. Einfachheit mit Luxus. Und noch günstiger!

Einfachheit wird auch beim Landrover Series 3 in dieser Ausgabe groß geschrieben. Das Fahrerlebnis mit einem solchen Landrover ist pures Fahren vom Feinsten. Inhaber Ard Vergunst verkörpert diese Einfachheit. „Du fährst wirklich zu 100 %.“

So schön diese Weltraumkugelschreiber-Geschichte auch ist, so einfach war sie wirklich nicht. An den Bleistift hatten die Amerikaner schon gedacht. Aber wandernde Bleistiftspitzen und (leitfähiges) Graphitpulver sind alles andere als ideal in einem Raumschiff voller Elektronik. Der Stift, der schließlich im Weltraum verwendet wurde, war eine private Entwicklung eines Amerikaners. Der 400 an die NASA und… an die Russen verkauft hat. Für jeweils nur sechs Dollar. Deshalb sagte Einstein, dass man alles so einfach wie möglich machen sollte, aber sicher nicht einfacher!

Aber zurück zu der Frage, was Weisheit ist, ist schwer zu beantworten. Eines ist sicher: Wenn Sie Ihre XNUMX-jährige Tochter so für einen Ford Mustang begeistern können, dass sie bereit ist, all ihre Ersparnisse in ihn zu stecken, dann hat sich in der Erziehung wirklich etwas bewährt. Und das, während sie es noch zwei Jahre nicht fahren darf! Chapeau! Es ist mir nie gelungen. Eine gewisse Weisheit - sowohl bei den Eltern als auch bei der Tochter - ist schwer zu leugnen!

Ist es Weisheit, wenn Sie versuchen, eine niederländische "Automarke" wiederzubeleben? Kurze Antwort: nein. Lange Antwort: nein. Obwohl "Automarke" ein großes Wort für Ed Martarés Kreationen sein mag, braucht es immer noch Mut (und Geld), um zu versuchen, so etwas wieder aufzubauen. Es ist lustig, dass ich die Kreationen aus dem Autotest von 1975 kannte, meine Bibel als 11-Jähriger, aber ich habe nie bemerkt, dass so wenig daraus gemacht wurde. Nur eine Handvoll ... Ein mutiger Unternehmer hat Pläne (und Formen), um die Kreationen wiederzubeleben. Auf jeden Fall sind wir gespannt, was passieren wird, wenn das Boot verkauft wird…!

Was auf jeden Fall keine Weisheit ist, ist, ein bahnbrechendes großartiges Motorrad mit beispiellosen Geräten zu bauen und dann den Ruf der gesamten Marke mit ein paar ungeschickten Konstruktionsfehlern fast auszulöschen. Aber genau das hat Yamaha mit dem TX750 gemacht. Churchill sagte einmal: "Eine Lüge hätte um die halbe Welt reisen können, bevor die Wahrheit ihre Hosen angezogen hat." Das Gleiche gilt für den Ruf, wenn man einmal unterwegs ist, kann man wenig dagegen tun. Schlagsahne ist ein himmlisches Vergnügen, aber das Gegenteil gilt für Öl. Die einzigartigen Ausgleichswellen des TX750 peitschten das Öl zu einer wunderbar leichten cremigen Masse. Mit katastrophalen Folgen für die Schmierung des modernen DOHC-Zwillings. Alles andere am Motorrad war "richtig", aber die (effektiven) späteren Änderungen auf dem Gebiet konnten den Ruf am Ende nicht retten.

Ich denke, Weisheit ist etwas überbewertet. Es ist oft eine Ausrede, kein Risiko einzugehen. Aber was ist das Leben ohne ein kleines Risiko? Langweilig. Dennoch macht es von Zeit zu Zeit Sinn. Der berühmte Philosoph Bill Murray hat es einmal so beschrieben: "Weisheit ist ein bisschen wie Unterwäsche, handlich, unnötig, um sie immer wieder allen zu zeigen."