in ,

Renault 6TL. Ein neues Modell des Ottomobils im Maßstab 1:18 Otto

Es gibt noch viel Markt für schöne Miniaturmodelle, auf die verschiedene Hersteller nur zu gerne reagieren. Wie Ottomobile, das noch einmal eine Reihe neuer Modelle ankündigte und den Renault 6 im Maßstab 1 bis 18 präsentierte. Dem französischen Modellbauer ist es gelungen, einen recht auffällig verkleinerten Nachbau des sympathischen Renault 6 TL Phase II zu bauen. 


Im orangen Sommer ist es schön zu sehen, dass Ottomobile den Renault 6 auch in oranger Farbe anbietet: Orange Andalou. Der französische Miniaturenbauer hat ein sehr feines Modell entwickelt, das dem 6:6-Original recht ähnlich ist. Das macht den französischen Miniaturbauern Spaß. Viel stärker als in der Vergangenheit nehmen sie auch die ausländischen Hersteller an den Kopf. Aber die Menschen haben auch keine Angst davor, ihrer eigenen Geschichte Tribut zu zollen. Man geht nicht immer auf die allerersten Versionen eines Modells zurück. Oder zu einem echten Evergreen. Nicht so beim Renault 1977. Das Ottomobile-Modell basiert auf der RXNUMX-Version aus dem Modelljahr XNUMX.

Der Renault 6 stand immer ein wenig im Schatten des Renault 4 und des Renault 5. Trotzdem schafften es die Franzosen wirklich, genügend Exemplare des größeren R4-Bruders zu verkaufen. Gerade bei den etwas weniger jungen Leuten unter uns ist der Renault 6 sicherlich noch im Gedächtnis geblieben. Und das wird im Heimatland Frankreich nicht anders sein. Der Bau eines maßstabsgetreuen Modells des Renault 6 ist daher logischer als gedacht. Und wird genug Enthusiasten und Nostalgiker anlocken, diese Miniatur in die Sammlung aufzunehmen.

Das Maßstabsmodell basiert daher auf dem Renault 6 TL des Modelljahres 1977. Und das ist eine (leicht) modifizierte Version des Phase 2, der 1973 die erste Generation des Renault 6 ablöste. Dass es sich bei dem Ottomobile-Modell um einen TL handelt, wird unter anderem an den Zierleisten an den Seiten, den geschlossenen Radkappen und der ausführlichen Typenbezeichnung auf der Rückseite deutlich. Zudem befindet sich das Auspuffende nicht wie beim Renault 6 L vor dem linken Hinterrad, sondern setzt sich in einer geraden Linie fort. Besonders am Heck ist das Modelljahr 1977 zu erkennen, wo das Nummernschild links und rechts von Leuchteinheiten flankiert wird. In den Vorjahren wurde das Nummernschild von oben beleuchtet.

Einen simulierten 1108 ccm Motor sieht man leider nicht, die Motorhaube lässt sich nicht öffnen – genau wie alle Türen und die fünfte Tür. Insgesamt sieht der Renault 6 gelungen aus. Typische Phase-2-Features wie der schwarze Kunststoffgrill und die quadratischen Scheinwerfereinheiten wurden perfekt nachgebildet. Details wie die etwas höheren hinteren Seitenscheiben und die tiefere Heckscheibe entsprechen dem Original, und der Innenraum strahlt eine angenehme Atmosphäre aus, die jeder wiedererkennt, der schon einmal in einem Renault 6 gesessen hat. Dinge wie das Lenkrad, die Türgriffe und der rechteckige Tacho werden ganz treffend kopiert.

Wirklich, es gibt Modellbauer, die die Miniaturen viel feiner und detaillierter bauen. Dafür zahlt man aber auch ein paar hundert Euro. Für den von Ottomobile genannten Preis von 59,90 € können Sie ein maßstabsgetreues Modell mit sehr guter Originalität bestellen. Die Art, wie der Renault 6 TL von Ottomobile auf den Rädern sitzt, ist krass, und die Proportionen stimmen. Auch die unterschiedlichen Abmessungen des Radstands links und rechts wurden nicht vergessen. Also in Ordnung, und das macht das Modell sicherlich zu einer Bereicherung für die Vitrine für jeden Oldtimer-Liebhaber. Der kleine Renault wird in einer Auflage von zweitausend Stück gebaut und kann ab sofort auch bestellt werden. Oder in naher Zukunft in den Miniatur-Fachgeschäften gekauft werden. Dann rechnen Sie natürlich mit einem höheren Preis, als Ottomobile jetzt nennt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.otto-models.com


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 


 

2 Kommentare

Hinterlassem Sie einen Kommentar
  1. Wow das ist der R6 in der gleichen Farbe wo wir mit dem Paradiso Klappwagen dahinter in den Schwarzwald mit 3 Kindern auf dem Rücksitz und ganz viel Donald Duck auf dem Schoß gefahren sind. Ich bin von 1972 und wir hatten auch das ältere Modell R6 in der Farbe Babyblau. Mein Vater arbeitete im Lager beim Renault-Händler van Zaanen in Zaandam. Deshalb sind wir Renault gefahren. In meiner Jugend fand ich den R6 immer ein hässliches Ding, besonders die orange Farbe, aber jetzt kann ich es wirklich schätzen. Ich glaube, ich werde das Modell für meinen Vater kaufen.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Alfa Romeo 155 Twin Spark 1,8 (1996)

Alfa Romeo 155 Twin Spark 1,8 (1996) von Harm 

Ein Bastard-BMW