in ,

Minitastic! Federung für Minis und Mokes

Die berühmte Gummiball-Aufhängung unter Minis war einst revolutionär in ihrer Bedienung und Einfachheit. Aber die Zeit steht nicht still. Auch nicht für Klassiker. Die natürlich britische Firma "Minitastic" liefert Schraubenfedersätze als Ersatz für die alte Gummifederung.


Der eingebaute Federverlauf in den Gummibällen wird nicht reflektiert, da die Federn geradezu linear aufgewickelt zu sein scheinen.

Aber anscheinend wird ein Mini - oder ein Moke - deutlich besser fahren. Ein lustiger Nebeneffekt ist, dass die Einstellung der "Trompeten" die Fahrhöhe etwas einstellbar macht.

Die Montage an der Front ist ein bisschen ruckelig, die Arbeit am Heck ist viel einfacher.

Ein Satz Federn plus Montagezubehör kostet 254, - ohne die Versandkosten. Ein paar Telefonanrufe an unsere eigenen Mini-Spezialisten könnten dieses Problem jedoch lösen.

www.minitastic.co.uk

Geschrieben von Dolf Peeters

Dolf Peeters, Automobiljournalist, Texter, Übersetzer, Mitglied des Heeren van Arnhem

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Einige Bilder mit einem früheren Artikel ...

Mega-Beteiligung am Saabdag im Valkenburg Air Camp