in

Klasse von 62 Alfa Romeo Giulia Super

Klasse 62: Alfa Romeo Giulia


 

Das vorletzte Auto aus der Klasse oder der 62-Serie, mit dem ich mich beschäftige, ist der Alfa Romeo Giulia. Die Ankunft dieses Wagens bedeutete Alfa Romeo sehr viel. In 1962 wurde das Auto mit einer Bank vorne und mit dem Schalthebel an der Lenksäule präsentiert. Scheibenbremsen waren auch nicht alltäglich. Aber das würde sich alles schnell ändern.

Das Auto war mit einem zentral angeordneten Schalthebel im Tunnel ausgestattet und es gab Scheibenbremsen und schnellere Motoren. Auf dem gleichen Chassis wurde auch ein schönes Coupé gebaut. Sie wurden anfangs Giulia GT genannt. Die Karosserie war das Ergebnis der Firma Bertone, und Enthusiasten beziehen sich oft auf die "Superies" und "Bertjes". Die dritte Variante auf demselben Chassis war der Alfa Spider. Die sogenannten "Supertjes" fuhren super. Ich hatte viele verschiedene Varianten. Sie waren mit 1300- und 1600-cc-Motoren ausgestattet, aber auch der dicke 2-Liter-Motor von Berlina und der Bertone GTV passten. In 1980 hatte ich eine 1300 Giulia von 1971 mit einem 2-Liter-Motor. Die Hinterachse und das Getriebe waren Standard geblieben. Infolgedessen war das Auto sehr schnell, aber die Höchstgeschwindigkeit lag unter dem 190-Kilometer. Wir waren auf dem Weg von Venlo nach Amsterdam und bald stießen wir auf einen brandneuen BMW 323, der an uns vorbeikommen wollte. Der Mann konnte das nicht tun. Das Standardabzeichen mit dem 1300-Logo war auf dem Kofferraumdeckel unseres Super montiert. In Utrecht öffnete der Mann sein Fenster und fragte, was für ein Motor sich unter der Motorhaube befindet. Dieselbe Kombination aus Motor und Auto wurde auch für den Rennsport verwendet. Diese Klasse wurde Squadra Bianca genannt. 

Text und Foto: Jacques van den Bergh www.jbfreelancejournalistiek.nl


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 


Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Spyker Scheunenfindung

Klasse von 62, Ferrari 250 GTO