in

Italiener: Für jede Lösung gibt es ein Problem – Kolumne

Ich bin kein richtiger Techniker. Aber ich bin ziemlich geschickt. Aber alles, was elektrisch ist, kann auf meinen ehrlichen Verdacht zählen. Trotzdem fahre ich seit 25 Jahren ohne Probleme auf alten, dicken Guzzis. Die aufgetretenen elektrischen Probleme wurden effektiv angegangen, indem ständig neue Stromkabel direkt zu den gedanklichen Zündpunkten geführt wurden. Dies überbrückte effektiv alle Arten von Unannehmlichkeiten wie die ursprünglichen Schalter, Relais, Sicherungen und mehr von diesem Unsinn. Es hat am Ende etwas Druck auf den Pluspol der Batterie bekommen, aber es hat funktioniert.


Der Trendbruch

Als ich mir eine kleine Guzzi gekauft habe, dachte ich, das Leben würde genauso reibungslos weitergehen. Aber mein V65C erwies sich als gesegnet mit bizarren Lösungen, bei denen nur an die Probleme gedacht wurde. Im Handumdrehen mit Umkippgarantie, ein Luftfilter, der anscheinend nur von einer ausgebildeten Gynäkologin mit Fingern wie Tubifex ausgetauscht wurde. Ein Hinterreifen, der nicht zwischen die Schwingenbeine passte… Noch etwas von dieser Haltung. Und elektrisch gab es links und rechts so viel zu tun. Aber das war eine Sache von einigen Optimierungen der Dinge Tests. Und damit konnte man gut leben.

Weder mechanisch noch elektrisch

Es gab auch einige Vorbehalte in Bezug auf die Vergasung. Mit 1 in 12 ist ein ruhig gefahrener 650 ccm Zwilling ziemlich durstig. Glücklicherweise hat der V65 T einen kleinen Tank. Tanken blieb also bezahlbar, aber trotzdem. Der Einbau des K&N-Filters – Jan Robers schickte sie mit den dazugehörigen Düsen ein – hat nicht viel gebracht. Der Motor lief so fett, dass die Nase der linken (warum der linken?) Zündkerze so nass wurde, dass die Zündkerze immer wieder stolperte. NGK-Zündkerzen vertragen keine nassen Nasen. Aber der Einbau von Bosch-Zündkerzen mit etwas größerem Selbstreinigungscharakter änderte nicht viel. Nicht einmal, wenn die Nadeln in den Vergasern ein Stück tiefer gedreht wurden. Aber es stellte sich heraus, dass einmal extra durstige Dell'Ortos für V65s geliefert wurden. Teun Beuzel lieferte einen Satz weiterer gebrauchter Vergaser unter dem Motto: „Probieren Sie das aus“. Danach lief die Guzzi etwas von 1 bis 16.

Inzwischen hat der V65 eine frische Batterie und einen neuen Anlasser bekommen

Die Anlasser von Starting and Charging sind chinesische Valeo-Imitationen und kosten 59 €. Die Probleme blieben bestehen. Auf der linken Seite war der V-Twin so unberechenbar wie ein betrunkener Mob mit Stilett und schlechter Laune. Es stellte sich heraus, dass es an einer defekten Zündspule lag. Dann kamen neue Startprobleme. Auch bei frischer Batterie führte das Drücken des Startknopfes oft zu einem mutlosen „Tick-Tap“ des Anlasserrelais. Zumindest: Wenn der Motor nicht auf den ersten Blick auf den Startknopf vorbildlich anspringt. Der Ladestrom betrug 13,2 V. Das schien etwas niedrig zu sein. Aber die Batteriespannung war völlig in Ordnung. Und dann dieser Ärger. Die Guzzi's waren schon immer meine täglichen Läufer. Aber diese Geschichte ist ins Stocken geraten.

Bei Verzweiflung & Panik: Jan anrufen!

Wenn Sie es nicht selbst herausfinden können, gibt es Internetforen und es gibt YouTube. Ich bin sehr vorsichtig mit Beiträgen in Foren. Die MGCN-Site ist sehr informativ, aber das hat mich auch nicht weitergebracht. Aber wenn die Verzweiflung wirklich nah ist, wage ich es, Jan Keijzer zu stören. Denn wo ich mich weinend unter einem Felsen verstecken möchte, zieht Jan sanft eine Augenbraue hoch und hat zumindest eine klare Analyse und eine passende Lösung. Also habe ich mich beraten lassen. Und dann bekommt man etwas sehr Überraschendes. Eine Geschichte, wie man sie nur mit italienischen Motorrädern und Autos bekommen kann:

Hallo Jan,
Der Ladestrom meiner Guzzi beträgt maximal 13,2 V. Das kommt mir eher dünn vor. Natürlich habe ich neue Kohlebürsten von JR gekauft und hoffe, dass das das Problem löst. Ich werde es demnächst einrichten. Das Einsetzen einer neuen 9V-Batterie in meinen AVO ergab sofort ein glückliches Ergebnis.

Die Frage ist also: Sind das wirklich die Kohlebürsten? Oder könnte Ihrer Meinung nach auch der Spannungsregler schuld sein?
Beginnen Sie manchmal etwas holprig. Etwas Jodeln auf dem Startknopf lässt dann das Relais ticken. Aber ab einem gewissen Punkt hebt er ab und geht natürlich gut.

Inzwischen ist das Ding so gut, dass es einen frischen Hinterreifen verdient?
Vielen Dank im Voraus für die geistliche Hilfe,

Dolf

Hallo Dolf
Bei 13,2 Volt würde ich mir keine Sorgen machen. Dass Anfangen (oder besser gesagt nicht sofort wollen) hat eine andere Ursache. Darüber gibt es eine Geschichte im MGCN-Forum im Vade Mecum.
In etwa kommt es darauf an, dass zu viele Verbraucher über die Zündung laufen.
Beim Anlasserrelais liegt sowohl beim Steuerstrom als auch beim Hauptstrom so viel Spannung an, dass das Relais am Anlasser zwar etwas anzieht, aber nicht ausreicht, um den Hauptkontakt zu schließen. Die Lösung besteht darin, den Hauptstrom für das Starthilferelais direkt von der Batterie und nur den Steuerstrom von der Zündung zu beziehen.

Aber fast jeder Guzzi-Fahrer weiß, wie man es mit einem Teelöffel beginnt. Motor auf Kontakt und mit dem Löffel an das dicke Plus und die Lasche auf der Rückseite des Anlassers anschließen.

Grüße Jan

Okay: also ein sehr origineller, überraschender und sinnloser Ansatz ab Werk

Darauf haben sich Mandellos Männer offenbar konzentriert. Ich denke, mit einem Relais und einem Startknopf im britischen Stil werde ich einfach eine direkte Verbindung ziehen, um den italienischen Wahnsinn zu beherrschen. Aber sicherheitshalber nehme ich sie zuerst mit einem Teelöffel aus der Besteckschublade.

Ansonsten bin ich mit meinem V65C immer noch zufrieden. Es ist alles "Charakter". Damit kann man leben. Und je länger man zusammen ist, desto besser lernt man sich kennen. Ich glaube an lange Beziehungen. Und am Ende wird alles gut.

Kabelbaum mit neuen Zweigen

Ein chinesischer Valeo


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 


 

10 Kommentare

Hinterlassem Sie einen Kommentar
    • Ein Smartphone ist praktisch. Dann können Sie Familie, Freunde oder die Straßenwache anrufen, um ihnen mitzuteilen, wo Sie sich gerade befinden. In der Praxis funktioniert es oft. Aber ich bin 25 Jahre lang fette Guzzies fast ohne Probleme gefahren. Mein 650 ist ein schönes Ding. Und ich werde diese Macken rauskriegen. MW-Motoren haben viel Wissen, Teun Beezel hat alle gebrauchten Teile und das Forum des Guzziclubs ist das einzige Forum, das ich blind zu nutzen traue

  1. Wenn diese Plug-Spaghetti immer noch der Fall sind, würde ich hier wirklich mit der Behebung beginnen. Mit anderen Worten: vor der Polizei muss man keine Angst haben..., vor der Feuerwehr muss man Angst haben 😟😟

      • Der Feuerwehr bei einem Duc nicht fremd, habe ich selbst zweimal erlebt, dass nach dem Einschalten der Zündung die Verkabelung komplett weggeschmolzen war und alle Sicherungen (6 Stück) im Scheinwerfer noch intakt waren.Wie ist das möglich. Die Feuerwehr war nicht nötig, aber ein paar gute Lufterfrischer für den Schuppen, um den Gestank rauszubekommen.

      • Das ist eine schöne Schlussfolgerung, Dolf.
        Als ich die Stecker sah, dachte ich sofort an die Freya. Aber das war ein italienischer Zug, nicht ohne Risiko.

        Ps ich mache nur Witze . Aber schlechte Stecker können eine Menge Ärger machen, wollte ich nur sagen.

  2. Vergiss nicht UK Lucas, den Prinzen der Finsternis und auch alles, was Bosch ein großer Unruhestifter ist,
    in der Tat ist japanische Elektronik die zuverlässigste!

    • Andererseits: Ich hatte eine Suzuki XV oder Vx 800. Und 1990-1991 war anscheinend die Zeit, in der Suzuki die Elektrik reduzierte. Hatte noch nie so viele Probleme mit dem Ding! Links oder rechts: Wir sind natürlich nur mit alten Sachen beschäftigt. Das macht so viel Spaß.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Citroën Visa. Der BNR-Podcast und die Atmosphäre eines echten starken Halters

Opel-Olympia (1952)

Opel-Olympia (1952). Dauerhafte Zuverlässigkeit.