in

Hardenberg 2.0. Mit überraschend viel Automaterial

Hardenberg 2.0. Jetzt noch näher an Deutschland

Hardenberg ist bekannt für den Autosalon, den der Gasschoeve Motor Club zweimal im Jahr organisiert. Und diese Messe fand am vergangenen Wochenende zum ersten Mal an einem anderen Ort statt als in den zuverlässigen Ställen.


Mehr Platz, mehr Angebot, mehr Öffentlichkeit

Viel Mopedzeug und viele neue Werkzeuge. Dies waren die am wenigsten interessanten Artikel in Hardenberg 2.0. Der Rest war jedoch am vergangenen Samstag ein anerkannter Nationalfeiertag. Die Neugier auf den neuen Standort und das fantastische Wetter hatte viele Zuschauer angezogen und dieses Publikum hatte eine gute Zeit. Der Zustrom von Randstad-Einwohnern ist im Osten des Landes nie wirklich in Gang gekommen. Zu weit weg Angst, nicht verstanden oder gegessen zu werden? In bestimmten Kreisen des Westens gibt es immer noch die Idee, dass die fernen östlichen Menschen in unzureichend gebräunten Tierfellen über unerforschte Torffelder streifen. Das ist nicht der Fall. Der Aufstieg der Hipster in der Randstad kann die Lücke schließen. Weil wir in Hardenberg genug Bärte und Schnurrbärte gesehen haben.

Die Tatsache, dass sich die Messe etwas näher an die deutsche Grenze bewegt hat, hat zu mehr deutschem Publikum und mehr deutschen Ausstellern geführt. Hardenberg ist damit fast international geworden. Das Angebot ist in Hardenberg oft unterschiedlich. Wir haben einmal auf einer Messe fünf Honda CB 450 K1 getroffen. Vor kurzem schien es so, als wären Suzuki T500s ganz gewöhnliche Dinge. Diesmal gab es eine bezaubernde Anzahl britischer Zwillinge in einem überzeugenden 'wie gefunden' Zustand. Nicht in "wie unter einem Heuhaufen", sondern als "in einem Trockenschuppen nach vierzig Jahren". Ein paar schöne BSAs mit einem Angebotspreis von 16D-Euro waren eindeutig einer anderen Klasse. Es gab auch nette Ducs und einige MV 350s. Es gab alles, was für ältere BMWs und Fans der Japaner aus den achtziger Jahren sehr gut dorthin gehen konnte.

Der Beifang

Das Schönste an Hardenberg ist jedoch die Tatsache, dass Aussteller Dinge mitnehmen, die Sie niemals erwarten würden. Zeug für Oldtimer. Ein Tisch voller antiker Kameras. 'Delfter Blau' Tontellerplatten mit Bildern von heute sehr traditionellen Traktoren. Eine lustige Comic-Sammlung ...

Wer hat die Jugend ...

Die Tatsache, dass Cafe Racer und Scrambler so beliebt sind, wirkt sich positiv auf das Sortiment aus. Jüngere Menschen nähern sich ebenfalls. Auch gewerblich und auf Anbieterseite.


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


 


 

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Klassische Drachten. Ausgezeichnete organisierte und stimmungsvolle klassische Party.

Audi Tradition

Audi Tradition stellt NSU auf der Techno Classica Essen in den Mittelpunkt