in

Expo ehemaliges Armeemuseum Delft

MGB existiert 50-Jahr !!!

Von: Koos Sol
Der Oldtimer für die kleine Ausstellung ist in diesem Jahr 50 Jahre alt geworden. Er oder sie hat viele Brüder und Schwestern, und die eine ist noch nicht die andere, aber sie wurden in der von der Museumsfotografin Natalie Hoogmoed und dem multidisziplinären Künstler Sander Schoonbeek organisierten Ausstellung ernst genommen.

In der ehemaligen Werkstatt des Armeemuseums am Paardenmarkt in Delft zeigten sie, wie man auch dieses traditionelle englische Auto betrachten kann. Natalie macht das mit einem Auge fürs Detail, und glücklicherweise sind sie immer noch mit Autos unterwegs. Sander interessiert sich mehr für die letzte Phase der Existenz der Vierräder: kurz vor dem Ende. Die Besucher fanden es gleichzeitig seltsam und interessant. Ausnahmsweise kein Stillleben oder Kühe auf der Wiese, sondern Eisen, für ein altes Eisen, getrennt dargestellt.


Natürlich gab es auch einen "echten" MGB unter britischer Flagge. Nicht die bekannteste Cabrio-Variante, sondern die etwas differenziertere GT-Version.

Natalie Hoogmoed, Initiatorin und regelmäßige Nutzerin des atmosphärischen Paardenmarkts, erklärt, wie sie auf die Idee gekommen ist. „Ich bin selbst ein Autoenthusiast, aber kein modernes Auto. Einheitswurst ist geworden, alle in den gleichen Farben und vom Windkanal entworfen. Schauen Sie sich einfach ein Foto aus den XNUMXer Jahren an. Wie abwechslungsreich war damals die Straßenszene und wie langweilig ist sie heute. Deshalb ist es eine gute Idee, diesen MG wieder voranzubringen. Diese spezielle Kopie hat das verdient. Ich habe auch dem nicht-realen Miniatur-MGB zugezwinkert. “

Sander Schoonbeek konnte nicht da sein, er lebt und arbeitet in Schottland, aber vier seiner Werke waren in einer stimmungsvollen Halle ordentlich angeordnet. Sein Thema ist der Verfall der Autos auf der Wiese, im Wald oder in einer alten Scheune. Und das in Siebdrucken, die scheinbar aus der Erde kommen.

Eine Auswahl der Arbeiten ist noch auf der Open Atelier Route zu sehen, die das Gemeentemuseum Den Haag und die Kunstpost Mariahoeve am Sonntag 30 September in Haagse Hout Den Haag gemeinsam organisieren.

Geschrieben von die Redaktion

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Beaulieu Fall Jumble

Eine niederländische Erfolgsgeschichte