in

Der Akku wird nicht aufgeladen

Sicherungskasten verursachen häufig Probleme

Wenn der Akku nicht aufgeladen wird, kann irgendetwas falsch sein. Es ist möglich, dass die Batterie selbst nicht mehr gut ist, aber es ist auch möglich, dass der Generator nicht mehr laden möchte. In diesem Fall muss die Lichtmaschine überholt oder ersetzt werden. Aber es ist nicht immer so, wie es scheint.


Was mir einmal passiert ist, ist folgendes. Wir waren mit einem MGBGT von 1975 nach England gereist und abends nach Calais zurückgekehrt. Es war dunkel und der Dynamo hielt an. Zumindest schien es so. Es wurde beschlossen zu warten, bis es ruhig war und dann ohne Licht nach Hause fahren. Erst als wir andere Autos einholten, wurde das Licht eingeschaltet und dann wieder ausgeschaltet. Zu Hause wurde die Lichtmaschine ausgetauscht, das Problem wurde jedoch nicht gelöst. Es war auch nicht das Dynamolicht und es musste gesucht werden. Am Ende stellte sich heraus, dass das Problem ein schlechter Sicherungskasten war. Dort sammelten sich einige braune Drähte, darunter auch die des Dynamos, und sie sollten sich dort melden, um die Batterien und den Rest des Autos mit Strom zu versorgen. Die Stromversorgung erfolgte jedoch über die Kontakte des Sicherungskastens, so dass die Drähte an Ort und Stelle blieben, aber keinen Kontakt mehr hatten. Der Sicherungskasten wurde ausgetauscht und das Problem gelöst. Dies war der Sicherungskasten mit vier Sicherungen von Lucas, der auch in vielen anderen Autos verwendet wurde. Es hat die üble Angewohnheit, viele Probleme zu verursachen. B. Bremsleuchten und Fahrtrichtungsanzeiger. Oder Scheinwerfer, die rechts und nicht links funktionieren. Oder das eben beschriebene Problem. Die Box kann nur auf eine Art montiert werden. Denn hinten besteht eine Verbindung zwischen der oberen und der zweiten oberen Sicherung. Daher sollten die Scheinwerfer und die Rücklichter immer zusammenarbeiten. Achten Sie auf die richtige Montage. Denn wenn der Sicherungskasten verkehrt herum montiert ist, wurden Funktionen falsch angeschlossen, die eigentlich nur bei eingeschalteter Zündung aktiviert werden können. Das ist nicht die Absicht.

Text und Foto: Jacques van den Bergh

Geschrieben von Jacques vd Bergh

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Blut, Schweiß und Tränen

XPAG-Kurbelwelle

XPAG-Kurbelwelle