in

Ein Budget-Tipp.

Sprühdose, Aktion

Sprühdose, AktionDann aber völlig unverbindlich. Aber Leser Hans w. te R. hat sich die Mühe gemacht, uns mitzuteilen, dass er seinen Klassiker mit 20-Spraydosen der Action besprüht hat. Eine solche Spraydose kostet ein oder zwei Euro ...


Nun, wir haben kürzlich einige matte schwarze, gerollte junge Timer gesehen. Vielleicht sind Sprühdosen nicht so schlimm. Ohne ein böses Wort über die Idee, die Umsetzung oder das Produkt: Man kann davon ausgehen, dass die mechanischen Eigenschaften der Farbe aus solchen Behältern wesentlich geringer sind als die einer echten Autolackierung ...

 

Also einfach weiter sparen.

Geschrieben von Dolf Peeters

Dolf Peeters, Automobiljournalist, Texter, Übersetzer, Mitglied des Heeren van Arnhem

Eine Reaktion

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Für Rattenlook oder andere matte Farben wie Armeegrün oder altmodisches Grau funktioniert dies einwandfrei. Auch tausendmal lieber ein Auto sehen, das in etwas billigerem Lack gut ist als 1 mit 4 verschiedenen Blechfarben und sichtbaren Füllflecken.

    Übrigens war die Lackqualität vor 1950 noch weit von dem entfernt, was sie heute ist. Bei Klassikern aus der Vorkriegszeit schließe ich daher nicht aus, dass selbst billige moderne Lacke technisch besser sind als die Originallacke zu dieser Zeit.

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Herzog Conte

Ansonsten amphibisch

Tyra, BuSpa, Ruiten, USA

An der Bar gehört ...