in

Alfa Romeo 155 Twin Spark 1,8 (1996) von Harm 

Alfa Romeo 155 Twin Spark 1,8 (1996)

Die Vorliebe für die Charaktereigenschaften von Alfa Romeo ging bei Harm vom Vater auf den Sohn über. Es blieb nicht bei Träumen, Vater und Sohn kamen in den Besitz klassischer Rassepferde und die größtmögliche Zufriedenheit ist noch immer spürbar, wenn Harm über seinen Youngtimer, den Alfa Romeo 155 Twin Spark, spricht. Über seine Leistung, über seinen Komfort, über sein Design. Aber auch seine Begeisterung – während des zufälligen Treffens – war ansteckend.


Von: Dirk de Jong

Dieser atemberaubende Alfa Romeo 155 Twin Spark ist seit 18 Jahren in seinem Besitz. Der Kilometerstand gibt 320.000 an, davon legte er 200.000 angenehm auf die Uhr. Jetzt wird der Zähler langsamer, weil er jetzt eine 'Speicherkopie' ist, die immer noch gepflegte kleine Fahrten fährt. Sein Alltagsauto ist natürlich auch ein Alfa (159), was Sie nicht überraschen wird. Obwohl Harm sehr vorsichtig mit seinem Auto umgeht, scheut er sich nicht, seinen 155er hin und wieder zum Einsatz zu bringen. Mit diesem schönen Alfa Romeo (mit einem Wohnwagen auf dem Wohlstandsknauf) ist er beispielsweise im vergangenen Sommer glücklich in den Urlaub gefahren.

Pferdestärken

Sein Alfa ist ein Twin Spark mit 1,8 L Motor und bescheidenen 126 PS aus dem Jahr 1996. Damit feiert der Youngtimer in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Der Zustand des Autos ist perfekt, die Fotos sind ein Beweis.

Zufriedenheitsfaktor

Harm: „Fahrspaß ist für mich der umfassendste Zufriedenheitsfaktor, für mich hat das Modell Reiz. Die etwas kantige Kutsche hat ein markantes Äußeres und ist typisch für ein Kind der 90er Jahre, da man davon im Alltagsverkehr nicht viel sieht, ist sie auch zu einem exklusiven (Hobby-)Transportmittel geworden. Es lädt zu einer sportlichen Fahrweise ein, zumal der Motor eifrig am Gas hängt. Es ist nur ein Auto, das sich von anderen Autos unterscheidet. Für mich ist dieser stilvolle Alfa Romeo 155 die Quelle intensiver Zufriedenheit und Zufriedenheit.“

Inzwischen ist klar, dass Harm an seinem Alfa Romeo 155 Twin Spark hängt, dem Autofahrer-Herz von Harm und sein Vater hält das Hobby am Leben. Die Aufmerksamkeit für sein schönes Hobbyauto erlebt er als zusätzlichen Bonus, wenn er es besitzt.


Bitte helfen Sie uns, diese Website und die angebotenen Artikel kostenlos zu halten. Abonnieren Sie sich Auto Motor Klassiek Außerdem erhalten Sie das Magazin 12 Mal im Jahr per Post. Oder spende einen gewünschten Betrag auf unserer Zahlungsseite über diesen Link. Dafür sind wir sicherlich dankbar.


Lieber Klassik-Liebhaber

Genießen Sie täglich kostenlose Geschichten über Oldtimer in Ihrer E-Mail und melden Sie sich kostenlos an. 


9 Kommentare

Hinterlassem Sie einen Kommentar
  1. Auch nett J.van Oerle so ein Auto. Welches Jahr ist es und welche Farbe?

    Die Alfa Romeos sind und bleiben besondere Autos und Sie müssen sie einmal in Ihrem Leben gefahren oder besessen haben. Das ist (mein) Gedanke, aber ich komme einfach nicht dazu. Es gibt auch nicht allzu viele Alfas in der Gegend, vielleicht deshalb.

    Liebe Grüße, Steven

    • Komm schon Steven. Gehen Sie voran und kaufen Sie ein Auto und genießen Sie es. Genug Bären auf der Straße und Sie können diese Bären sicher loswerden.

  2. Lieber Harm, was für ein schönes Auto ein 155er ist und ich wage zu sagen eines der besten Konzepte von Alfa Romeo, eigentlich ohne Probleme. Ich selbst habe einen holländischen 1 TS von 1.6 mit 1997 km NAP und ist täglich im Einsatz. Viel Spaß beim Fahren!!!!!!

    • Liebe Sie, ich stimme Ihnen voll und ganz zu. Sie sind sehr feine und leider unterbewertete Alfas.
      Der 1.6 mit 123000km kann noch viel Spaß machen. Ich wünsche Ihnen viele angenehme Kilometer.

  3. Sieht sehr schön aus, Glückwunsch! Um 2000 hatte ich auch einen älteren 155er als Teil-Inzahlungnahme an meinem Dodge W200 von als es gehen musste (Trennung tut weh haha), aber der Alfa konnte mich nach meinen früheren Alfas mit Nordblöcken nicht ansprechen. Ganz anderer Sound 😉 Aber ja, das Ende kam, als jemand über eine rote Ampel fahren musste und in die Seite krachte, damit bekommt man nie was. Die Fortsetzung wurde dann etwas tragisch: Die fahrbaren Überreste wurden gegen einen Begleitstation Turbodiesel getauscht, der beim Einschalten der Klimaanlage die Hälfte seiner "Leistung" verlor, was für ein Loft. Zum Glück kamen nach langer Zeit endlich gute Zeiten und ich konnte diesen "Turbo" gegen einen fantastisch jungen und leicht gekitzelten Subaru WRX austauschen. Endlich wieder genießen, dass 4 Jahre und eine Tonne geschafft und dann leider wegen fehlender Garage wirtschaftlich gegen einen neuen Seat eco Diesel getauscht wurde: Das letzte Jahr das tägliche Tanken für Almere-Leeuwarden vv wurde zu nervig, aber schade denn was für ein Auto! Glücklicherweise wurde nach 11 Jahren wieder ein 17 Jahre junger leckerer WRX gefunden, sieht genauso aus wie der vorherige, jetzt rein zum Genuss. Und mit dem neuen getunten Block drin sollte es noch eine Weile dauern, jetzt schon 2 Jahre mächtig glücklich damit und meine Freundin mit diesem Seat statt ihrem 24 Jahre jungen Astra ;-))

    • Danke für deine Komplimente. Der 8-Ventil-Block, der sich in meinem 155 befindet, ist der letzte Krampf der alten bewährten Nordblöcke. Später im Jahr 1996 wurden die 8-Ventil-Motoren durch die 16-Ventil-Motoren ersetzt.

  4. Hallo Redakteure.
    Ich besitze einen speziellen Opel Rekord 6 Zellen 4 Türen Ich habe diesen Opel neu gekauft und bin 480000 km damit gefahren

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Hans Kreditgeber

Renault 6TL. Ein neues Modell des Ottomobils im Maßstab 1:18 Otto